Bayern 1


29

Deutscher Radiopreis 2017 "Blaue Couch" hat gewonnen!

"Zwischen Sport und Mord" - das "Blaue Couch"-Gespräch mit Rudi Cerne hat den Deutschen Radiopreis 2017 in der Kategorie "Bestes Interview" gewonnen. Hier können Sie es nachhören!

Stand: 07.09.2017

Das spannende Interview (mit einer Überraschung!) von Moderatorin Gabi Fischer mit dem ehemaligen Eiskunstläufer, Sportexperten und TV-Moderator ("Aktenzeichen XY... ungelöst") Rudi Cerne in der Bayern 1-Sendung "Blaue Couch" vom 28. Mai 2017 hat den begehrten Deutschen Radiopreis 2017 gewonnen - und zwar in der Kategorie "Bestes Interview".

Blaue Couch mit Rudi Cerne hier nachhören

Die Gewinner des Deutschen Radiopreises wurden im Rahmen einer Live-Gala in der Hamburger Elbphilharmonie am Donnerstag, 7. September 2017, bekannt gegeben. Der Deutsche Radiopreis wird in elf Kategorien vergeben. Aus insgesamt 381 Einreichungen von 127 Programmen hat eine Jury des Grimme-Instituts pro Kategorie drei Kandidaten ausgewählt.

"Sonntagsgespräche gibt es in der deutschen Radiolandschaft viele. Die Jury zeichnet mit der Blauen Couch ein außergewöhnlich gelungenes Beispiel aus. Der Moderatorin Gabi Fischer gelingt es in diesen zwei Mittagsstunden auf Bayern 1 ihrem Gast, dem TV-Moderator Rudi Cerne, nahe zu kommen, ohne ihm zu nahe zu treten und zu unterhalten, ohne auch nur eine Minute oberflächlich zu werden. Dieses Gespräch ist Anschauungsmaterial für jeden angehenden Radiojournalisten."

Begründung der Jury

Gewinnerinnen des Deutschen Radiopreises: Gabi Fischer und Redakteurin Manuela Brenzinger von der Bayern 1-Sendung "Blaue Couch"

Das Format "Blaue Couch" auf Bayern 1

„Die Blaue Couch“ - der Radiotalk, immer sonntags von 12.00 bis 14.00 Uhr auf Bayern 1, steht für gute Gespräche. Moderatorin Gabi Fischer hatte sie alle: von Katarina Witt bis Hans-Dietrich Genscher, von Iris Berben bis Udo Lindenberg. Mehr als 500 Gäste kamen in zwölf Jahren in die Sendung.


Darunter nicht nur Prominente aus Film und Fernsehen, Sport, Politik, Wirtschaft und Kunst, sondern auch Menschen, die einem ungewöhnlichen Beruf nachgehen oder eine besondere Geschichte zu erzählen haben, wie die Polarforscherin Birgit Sattler oder Walter Kohl, der Sohn des inzwischen verstorbenen Altbundeskanzlers.

Gastgeberin Gabi Fischer bringt dabei ihre Erfahrung aus mehr als 30 Jahren in Talkformaten und unzähligen Interviews bei öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern ein. Mit ihrer Zugewandtheit schafft sie eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der Gespräche mit Witz und Tiefgang möglich sind. Dabei scheuen Moderatorin und Redaktion auch vor kontroversen Themen und Gästen nicht zurück, etwa einem verurteilten Millionenbetrüger. Tacheles statt Tabus, das ist Motto für die Gespräche auf der "Blauen Couch" auf Bayern 1.


29