Bayern 1


4

Brückentage 2018 Viel freie Zeit mit wenig Urlaubstagen

2018 ist ein gutes Jahr für Arbeitnehmer. Viele Feiertage fallen so, dass wir mit Brückentagen viel Freizeit rausholen können. Und das kann die Zahl der freien Tage schon mal verdoppeln.

Stand: 30.10.2017

Viel Urlaub durch Brückentage | Bild: colourbox.com

Ostern - 2. April (Ostermontag)

Wer die kompletten bayerischen Osterferien freinimmt - vom 24. März bis 8. April - bekommt für acht Urlaubstage 16 Tage Freizeit. Urlaub beantragen für: 26.-29. März und 3.-6. April.

Tag der Arbeit - 1. Mai

Der Tag der Arbeit 2018 ist ein Dienstag. 30. April, 2., 3., 4. Mai als vier Urlaubstage eintragen - und neun Tage am Stück nicht arbeiten müssen.

Christi Himmelfahrt - 10. Mai

Kombinieren Sie diesen Feiertag mit vier Urlaubstagen (7.-9. und 11. Mai) und Sie haben neun Tage frei.

Pfingstferien - 21. Mai (Pfingstmontag) und 31. Mai (Fronleichnam)

Die bayerischen Pfingstferien fallen 2018 auf den Zeitraum vom 21. Mai bis 3. Juni. Tragen Sie in dieser Zeit Urlaub ein, ergeben sich für sieben verbrauchte Urlaubstage 16 Tage Zeit zur freien Verfügung, denn Pfingstmontag (21. Mai) und Fronleichnam (31. Mai) sind Feiertage.

Ein verlängertes Wochenende über Fronleichnam ergibt immerhin mit einem Urlaubstag vier freie Tage.

Mariä Himmelfahrt - 15. August

Ist nur in katholischen Gegenden Bayerns und im Saarland ein Feiertag und fällt 2018 auf einen Mittwoch. Als Urlaubstage den Donnerstag und Freitag (16.-17. August) eintragen und es wird ein stark verlängertes Wochenende mit fünf freien Tagen hintereinander daraus.

Tag der deutschen Einheit - 3. Oktober

2018 ist der 3. Oktober ein Mittwoch - wer den 4. und 5. Oktober frei nimmt, muss fünf Tage nicht arbeiten.

Allerheiligen - 1. November

Allerheiligen ist gesetzlicher Feierrtag in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Saarland. 2018 fällt Allerheiligen auf einen Donnerstag - den Freitag, 2. November, als Urlaubstag dazu und schon ist das freie Wochenende vier Tage lang.

Weihnachten 2018 und Neujahr 2019

Wer am 24., 27. , 28. und 31. Dezember 2018 freinimmt, also vier Urlaubstage investiert, hat (vom 22. Dezember an) 11 Tage frei. Achtung: Der 24. Dezember und der 31. Dezember werden in vielen Unternehmen als halbe Feiertage gewertet, also muss mancher dafür dann nur einen Urlaubstag einreichen).

Hängt man daran noch den 2., 3. und 4. Januar dran, kommt mit insgesamt acht Urlaubstagen auf 16 freie Tage. Heilig-Drei-König, Feiertag in Baden-Württemberg, Bayern und Sachsen-Anhalt, fällt 2018 auf einen Sonntag, tut diesmal also nicht auch noch etwas für die gute Bilanz.

Das sind die besten Urlaubskombinationen mit Feier- und Brückentagen
ZeitraumFreinehmenUrlaubstageFreie Tage
Osterferien24.03.18-08.04.18816
Tag der Arbeit30.04.18-04.05.1849
Christi Himmelfahrt07.05.18-11.05.1849
Pfingsten21.05.18-03.06.18716
Fronleichnam31.05.18-01.06.1814
Mariä Himmelfahrt15.08.18-19.08.1825
Tag der deutschen Einheit04.10.18-05.10.1825
Allerheiligen02.011.1814
Weihnachten/Neujahr 124.12.18-01.01.19411
Weihnachten/Neujahr 224.12.18-06.01.19816

4