Bayern 1


16

Bienenwachstuch selber machen Nie wieder Frischhaltefolie!

Viel weniger Plastikmüll: Die wiederverwendbare Alternative zur Frischhaltefolie sind Bienenwachstücher. Aus Stoffresten kann man sie mit wenig Zeitaufwand ganz einfach selbst machen.

Stand: 21.09.2017

Firschhaltetücher - schnell selbst gemacht aus Stoffresten | Bild: BR

Statt Frischhaltefolie aus Kunststoff, die als Plastikmüll endet, kann man ganz schnell und verblüffend einfach ein wiederverwendbares Frischhaltetuch selbst machen. Man braucht dazu nur Stoffreste aus Baumwolle, eine Bienenwachskerze, eine Reibe und einen Pinsel.

Frischhaltetuch mit Bienenwachs selber machen - so einfach geht's

Stoffreste aus Baumwolle auf das gewünschte Maß schneiden, auf ein mit Backpapier versehenes Backblech legen und die Bienenwachskerze auf einer Reibe darüber raspeln.

Danach kommt das Tuch bei 85 Grad Ober- und Unterhitze für fünf Minuten in den Backofen, damit das Bienenwachs schmilzt. Das flüssige Wachs verstreichen wir mit einem Pinsel. Stellen, die noch nicht gewachst sind, arbeiten wir nach: Raspeln nochmal Bienenwachs von der Kerze darauf. Und lassen das Wachs im Ofen nochmals schmelzen.

Zum Trocknen aufhängen - und schon ist das selbstgemachte Bienenwachstuch einssatzbereit.

Bienenwachstuch hält Lebensmittel frisch

Wir können in unsere selbstgemachten Wachstücher Brotzeit einwickeln oder Gemüse frisch halten. All das, was Frischhaltefolie verträgt, kann mit den Tüchern abgedeckt werden. Durch das Wachs ält das Tuch auch am Rand von Schüsseln und Behältnissen.


16