Bayern plus


16

Goldrichtig gehandelt Vater bricht zusammen - Achtjähriger wählt Notrufnummer

In einer Münchner Wohnung bricht der Vater eines Achtjährigen bewusstlos zusammen. Weil der Junge die Notrufnummer wählt, kann der Vater gerettet werden. Vorbildlich, schreibt die Feuerwehr in ihrem Pressebericht.

Stand: 13.02.2018

Blaulicht | Bild: picture-alliance/dpa

Als sich die Mutter des Achtjährigen beim Einkaufen befand, brach der Vater in der Münchner Wohnung zusammen. Der Junge habe sofort den Ernst der Lage erkannt und die Notrufnummer gewählt, teilt die Feuerwehr mit.  

Mit reichlich Geschichten unterhalten

Der Junge schilderte detailliert das Geschehen und den Ort des Notfalls. Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr berichtet weiter, dass der Zweitklässler die Feuerwehrmänner mit reichlich Geschichten unterhalten hätte, bis die Mutter vom Einkaufen zurückgekehrt sei.

"Voll des Lobes erzählten die Einsatzbeamten der Mutter von dem heldenhaften Handeln ihres Sohnes. Durch sein umsichtiges Verhalten konnte er seinen Vater vor weitreichenden Folgeschäden bewahren", heißt es in  dem Bericht.


16