Bayern plus


22

Fasching Tanz der Marktfrauen lockt rund 6.000 Besucher auf den Viktualienmarkt in München

Rund 6.000 Besucher haben nach Schätzungen der Polizei bei strahlendem Sonnenschein den "Tanz der Marktfrauen" auf dem Münchner Viktualienmarkt mitverfolgt. Es sind damit deutlich mehr Zuschauer als im vergangenen Jahr.

Von: Christine Kerler

Stand: 13.02.2018

Tanz der Marktfrauen 2018 | Bild: Bayerischer Rundfunk 2018

In diesem Jahr lockte der Sonnenschein rund 6.000 Faschings-Besucher zum Tanz der Marktfrauen auf den Viktualienmarkt. Letztes Jahr hatte es noch geregnet, da waren es rund 4.500 Zuschauer im gesamten Innenstadtbereich.

Tanz der Marktfrauen war ein Ausflug in die 60er Jahre

Mit ihrem Programm entführten die tanzenden Marktfrauen das Publikum diesmal in die 60er Jahre. Zu Siw Malmkvists "Liebeskummer lohnt sich nicht" winkten sie mit großen Herzen und zogen traurige Gesichter, zu "Sugar Baby" von Peter Kraus twisteten sie um die Wette und zu "Que sera" von Doris Day drehten sie sich im Walzerschritt. Ein Ohrwurm jagte den anderen, und die Marktfrauen versuchten, in ihren fliegenden Petticoats hinterherzukommen.

Wer bringt Faschingslaune mit?

Gefeiert wurde auf dem Viktualienmarkt und in der Fußgängerzone noch bis zum Abend. Lastwagen blockierten sämtliche Zufahrten zum Veranstaltungsgelände, und wie in den Vorjahren gab es einen Sperrgürtel rund um den Markt, so dass man bei zu großem Besucherandrang abriegeln konnte.


22