Bayern plus - Die deutsche Schlagerparade

Newcomer und Stars der Schlagerszene

Deutsche Schlagerparade Newcomer und Stars der Schlagerszene

Stand: 27.10.2014

Andi Thon | Bild: Andi Thon

Die Deutsche Schlagerparade auf "Bayern plus" - DIE Sendung für alle Freunde des aktuellen deutschen Schlagers. An diesem Freitag zwischen 19.00 und 21.00 Uhr mit Harry Blaha. Ob Helene Fischer, Andrea Berg oder vielversprechende Newcomer. Bei uns geben sich die Stars die Klinke in die Hand. Am Freitag zu Gast in der Deutschen Schlagerparade: Andi Thon! Er macht Mundart-Pop. Wir freuen uns auf ihn und seine hervorragende Musik.

Natürlich hören Sie auch die Neuerscheinungen der Woche und die aktuellen deutschen Schlager mit wichtigen Infos rund um Ihre Lieblingsstars und vielen Hintergrund-Geschichten.

Abstimmung

Wählen Sie Ihren absoluten Lieblingsschlager! Aber überlegen Sie gut. Sie haben nur eine einzige Stimme! In den Klammern steht jeweils die Platzierung der Vorwoche, bis zu sieben Wochen kann ein Lied gewählt werden. Wird Ihr Titel diesmal besser abschneiden?

Diese Abstimmung ist beendet.

Platz 1 (-): "Von gestern nach morgen" - Andrea (1. Woche)

Platz 2 (6): "Tanz mit mir heut Nacht" - Tom Mandl ( 3. Woche)

Platz 3 (8): "Du bist meine Burg" - Freudenberg & Lais (7. Woche) Bitte nicht wiederwählen

Platz 4 (1): "Vielleicht, vielleicht auch nicht" - Melanie Payer (4. Woche)

Platz 5 (2): "Warmer Regen" - Daniele Daverna (7. Woche) bitte nicht mehr wählen

Platz 6 (7): "Unterm Sternenzelt" - Dorfrocker (6. Woche)

Platz 7 (-): "Donna Mia" - Andreas Fulterer (1.Woche)

Platz 8 (5): "Himmel auf Erden" - Andrea Berg (3. Woche)

Platz 9 (3) : "Du bist mein Stern" - Olaf Berger (2. Woche)

Platz 10 (-): "Im türkischen Markt" - Isabel Varell (1. Woche)

Neuvorstellung: "Alles was das Herz begehrt" - Holger Schäfer

Neuvorstellung: "Durch meine Finger rinnt die Zeit" - Claudia Jung

Neuvorstellung: "Marie" - Stefan Naihaus

Neuvorstellung: "Das letzte Einhorn" - Ella Endlich

Neuvorstellung: "Im Liegestuhl des Lebens" - Olaf

Diese Abstimmung ist keine repräsentative Umfrage. Das Ergebnis ist ein Stimmungsbild der Nutzerinnen und Nutzer von BR.de, die sich an der Abstimmung beteiligt haben.