Bayern plus


9

Nächster Gold-Coup Geisenberger räumt Gold, Eitberger Silber ab

Natalie Geisenberger hat bei den Olympischen Spielen Gold im Rodeln gewonnen. Die Miesbacherin setzte sich im Einzel vor Teamkollegin Dajana Eitberger durch. Bronze ging an die Kanadierin Alex Gough.

Stand: 13.02.2018

"Ich war so entspannt wie noch nie. Ich habe alles erreicht, was ich mir erträumt habe. Und jetzt noch ein bisschen mehr", sagte Geisenberger im Olympic Sliding Centre. Mit ihrem dritten Gold ist sie zur erfolgreichsten Rodel-Olympionikin aufgestiegen. Nach Einzel-Bronze 2010 in Vancouver sowie Gold im Einzel und der neu eingeführten Teamstaffel 2014 in Sotschi ist Geisenberger die erfolgreichste Rodlerin der Olympia-Geschichte.

Die Miesbacherin behielt in Pyeongchang die Nerven. Nach dem dritten von vier Läufen lag die bereits zweimalige Goldmedailliengewinnerin in Führung. Vor dem Final-Durchgang im Olympic Sliding Centre hatte sie 0,319 Sekunden Vorsprung auf Tatjana Hüfner auf dem Silberrang. Die 2010-Olympiasiegerin schob sich vom vierten auf den zweiten Platz vor. Dritte war weiter die Kanadierin Alex Gough, die einen Rückstand von 0,336 Sekunden auf Geisenberger hatte. Dajana Eitberger fiel vom zweiten auf den vierten Rang zurück. Ihr Abstand auf Bronze betrug 0,081 Sekunden.

Geisenberger fährt auch den 4. Lauf souverän

Geisenberger hielt dem olympischen Druck stand und brachte auch ihren vierten Lauf souverän durch die Eisbahn. Die 30-Jährige hatte am Ende 0,367 Sekunden Vorsprung vor Eitberger. "Ich bin total happy, sprachlos, erleichtert und euphorisch", sagte die 27-Jährige Silbermedaillengewinnerin aus Ilmenau und sprach von einer "Achterbahn der Gefühle".Gough musste sich mit einem Rückstand von 0,412 Sekunden geschlagen geben. Ein bitteres Ende gab es dagegen für Hüfner die von Platz zwei auf vier rutschte. "Das ist das Bittere für mich. Ich bin ins Ziel gekommen und dachte, es war ein anständiger Lauf", sagte die 34-Jährige enttäuscht. "Das muss ich so hinnehmen. Bei den nächsten Olympischen Spielen sieht man mich auf jeden Fall nicht mehr."


9