Bayern plus


1

1972 Terror, Airbus, alles Orange

1972 war das Jahr, der knallorangenen Nach-Hippie Ära, die olympischen Spiele standen vor der Tür , wir griffen mit "Raumschiff Enterprise" zumindest im Fernsehen nach den Sternen, dann das Olympia-Attentat von München. Das Jahr 1972 war - gefühlt - ein Zeitenwechsel.

Stand: 01.11.2017

Raumschiff Enterprise | Bild: picture-alliance/dpa

Terror bei Olympia

1972 - das Olympiaattentat von München - es endet mit dem Tod von elf Geiseln und einem Polizisten sowie fünf der palestinänische Geiselnhmer.

Im Jahr 1972 war die angesagteste Farbe „Orange“, die Möbel waren aus Plastik, die Teppiche hochflorig, und die Kleidung knallbunt und aus Kunstfasern.
Im Fernsehen läuft eine neue Weltraumserie an: „Raumschiff Enterprise“ an.

Am 26.August 1972 eröffnet Bundespräsident Gustav Heinemann die Olympischen Spiele in München.

Leider macht der arabische Terrorismus aus den heiteren Spielen dann ganz tragische Spiele. Am 5.September dringen Palästinenser ins Olympische Dorf ein, ihr Ziel: die Mannschaft aus Israel. Zwei Sportler bringen sie sofort um und neun weitere Israelis nehmen sie als Geiseln.

Airbus und Playboy starten durch



1972 – Im DDR-Fernsehen läuft mit dem „Kessel Buntes“ eine moderne Fernsehshow an, in Frankreich startet das erste europäischen Passagierflugzeug, der Airbus 300 - Was man heute kaum noch weiß: Franz-Joseph Strauß war der geistige Motor von „Airbus“.

Und im August 1972 kommt endlich die erste deutsche Ausgabe des „Playboy“.
Sie wissen ja, die Zeitschrift mit den anregenden Interviews zu Ausklappen die Herren waren von ihrem Herrenmagazin im Sommer 1972 schier begeistert.


1