Bayern plus


32

Die Narren sind los Faschingsendspurt in Bayern

Faschingsumzüge, Markt-Tanz oder Nostalgie-Skirennen in historischen Gewändern. Zum Faschingsendspurt geben die Narren in Bayern noch einmal alles.

Von: Antje Dörfner

Stand: 13.02.2018

11.02.2018, Bayern, Würzburg: Als Hexen verkleidete Narren nehmen am Würzburger Faschingsumzug teil. Foto: Nicolas Armer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ | Bild: dpa-Bildfunk/Nicolas Armer

Zum Tanz der Marktfrauen auf dem Münchner Viktualienmarkt werden wieder Tausende Zuschauer erwartet. Ab 11 Uhr führen die Standlfrauen ihre Tänze vor, diesmal unter dem Motto "60er-Jahre". Wie in den vergangenen Jahren auch gibt es einen Sperrgürtel, um den Viktualienmarkt bei großem Besucherandrang abriegeln zu können.

Faschingsumzüge und Faschingsskifahren

Faschingsumzüge gibt es in gleich mehreren Städten in Bayern – etwa in Passau, in  Gundelfingen und in Schwabach. "Was für ein Theater" lautet das Motto des Umzuges in Bamberg. Nach der wetterbedingten Absage gestern ist der Skifasching auf dem Wendelstein nun für heute geplant. Auch im niederbayerischen St. Englmar gibt es einen Skifasching, und zwar einen ganz besonderen: Alle drei Jahre trauen sich die Teilnehmer beim Nostalgie-Skirennen auf alten Holzskiern in historischen Gewändern auf die Piste.

Moosgeister unter den Narren

Und im oberbayerischen Erding mischen sich am Nachmittag wieder die Moosgeister mit ihren furchterregenden, perchtenartigen Masken unter die Narren. Bis sie zum Faschingsausklang unter lautem Getöse vertrieben werden.


32

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: