B5 aktuell - Programm


7

Fußball-WM 2018 "Sportlich interessante Gegner"

Jetzt können die konkrete WM-Planungen beginnen. Der Weltmeister muss sich beim Turnier im kommenden Sommer in Russland mit Mexiko, Schweden und Südkorea auseinandersetzen. Bundestrainer Joachim Löw freut sich auf "interessante Gegner".

Stand: 01.12.2017

Fußball: Auslosung der Gruppen für die Vorrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 am 01.12.2017 im Kremlpalast in Moskau (Russland). Der Trainer von Deutschland Joachim Löw (M) nimmt an der Auslosung der Gruppen teil. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Bild: dpa-Bildfunk/Pavel Golovkin

Mexiko, Schweden und Südkorea - Joachim Löw nahm die Gruppengegner mit einem kurzen Lächeln zur Kenntnis. Auf dem Weg zur anvisierten Titelverteidigung im Sommer 2018 in Russland soll die Vorrunde für den Weltmeister ohnehin nur der Auftakt sein. Was wichtig ist für das Löw-Team: Die befürchteten ganz langen Reisen nach Kaliningrad oder Jekaterinburg bleiben dem viermaligen Titelträger in der Gruppenphase erspart. "Sportlich sehr interessante Gegner. In der Gruppe wollen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Das ist unser Ziel", sagte Löw.

Wer sind die deutschen Gegner?

Brachte den WM-Pokal in den Kreml: Weltmeister Miroslav Klose

Mexiko dominierte die Qualifikation in der CONCACAF-Zone. Bei WM-Turnieren hält das Team um Javier Hernandez einen Rekord. Seit 1994 war sechs Mal in Serie im Achtelfinale Schluss. Schweden zeigte auch ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic Erstaunliches. Holland wurde in der Gruppe ausgeschaltet, Italien in den Playoffs. Die Schweden gewannen mit ihrer Kampfeslust viele Sympathien. Südkorea mühte sich dagegen zu seiner neunten WM-Teilnahme in Serie seit 1986. Im Sommer musste Trainer Uli Stielike gehen. Konsequenz der lange schlechten Resultate war ein Platz in Topf 4.

Die Auftaktpartie für Löws Mannschaft findet am 17. Juni (17.00 Uhr MEZ) im Moskauer Luschniki-Park gegen Mexiko statt, das im Sommer im Halbfinale des Confed Cups 4:1 geschlagen wurde. Am 23. Juni (17.00) ist in Sotschi Schweden der Gegner, zum Abschluss der Gruppenphase geht es am 27. Juni (16.00) in Kasan gegen Südkorea. Im Achtelfinale würde die deutsche Mannschaft auf eine Mannschaft der Gruppe E treffen - der WM-Gruppe mit Rekord-Weltmeister Brasilien.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A: Russland, Saudi Arabien, Ägypten, Uruguay
Gruppe B: Portugal, Spanien, Marokko Iran
Gruppe C: Frankreich, Australien, Peru, Dänemark
Gruppe D: Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria
Gruppe E: Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien
Gruppe F: Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea
Gruppe G: Belgien, Panama, Tunesien, England
Gruppe H: Polen, Senegal, Kolumbien, Japan


7