B5 aktuell - Online-Nachrichten

Tipps und Tricks fürs Internet

Online-Nachrichten Tipps und Tricks fürs Internet

Achim Killer berichtet diese Woche über neue Trends im Internet, interessante Downloads und Probleme durch aktuelle Viren. Die Online-Nachrichten hören Sie samstags um 7.40 Uhr und als Wiederholung um 9.40 Uhr in B5 aktuell. Darum geht's in der Sendung am 23. September:

Google steigt bei HTC ein

Eine Wirtschaftsmeldung hat diese Woche die Netzwelt bewegt: Google hat Teile des Smartphone-Geschäfts der taiwanesischen HTC übernommen. Muss man schauen, was dabei rauskommt - vielleicht preisgünstige Android-Handys, die einigermaßen zuverlässig mit Sicherheits-Updates versorgt werden. 1,1 Milliarden Dollar hat sich Google die Sache kosten lassen. In dem Geschäft ist das kein Geld. 2012 hatte der Konzern ja schon mal einen Handy-Bauer übernommen, Motorola, damals für 12,5 Milliarden. Und zwei Jahre später dann hat Google Motorola für weniger als 3 Milliarden weitergereicht an das Unternehmen, bei dem alles landet, womit US-Konzerne nichts mehr anfangen können, bei der chinesischen Lenovo.

Mails von Kollegen

Auch damit sollte man vorsichtig umgehen. Denn aktuell verbreitet sich darüber digitales Ungeziefer. Das berichtet heise.de. Der Absender ist gefälscht. Nur scheinbar stammt die Mail von einem, der in derselben Firma arbeitet wie man selbst. Drin ist ein Link zu einem Word-Dokument im Netz. Und wenn man sich das anschauen will, wird man aufgefordert, die Ausführung von Makros zu erlauben. Das sollte man natürlich nicht. Makros sind einfache Programme, die in sich in Office-Dokumente einbinden lassen. Sie können sehr nützlich sein, aber auch übel. Und Mail und Makro, das ist ein No-Go in der Computerei!

Ein paar nützliche und interessante Links noch:

Zu gpg4win. Ein Mailverschlüsselungsprogramm für Windows. Davon gibt's jetzt die Version 3.0. Einfacher ist das Verschlüsseln damit geworden. Und trotzdem hat man's noch im Griff. Also es passiert nicht alles automatisch, ohne dass man es nachvollziehen kann. Ein Sichertool, wie man sich's wünscht:

Raubkopien - böse Sache! Musik-, Film- und Software-Industrie unterhalten riesige Lobby-Organisationen, die verbreiten, dass schuld an Arbeitslosigkeit und wirtschaftlichem Niedergang ist, wer mal ein mp3 oder mp4 illegal herunterlädt. Ist aber wohl doch nicht ganz so. Das hat eine Studie im Auftrag der EU-Kommission ergeben. Die Kommission hat die Untersuchung unter Verschluss halten wollen. Piraten im EU-Parlament aber haben sie dankenswerter Weise durchgestochen:

Ein neuer Browser: Vivaldi 1.12. Der zeigt einem Zusatzinformationen zu Bildern im Web an. EXIF-Daten nennt man die auch, Beispielsweise wenn ein Bild mit Ortskoordinaten versehen ist. Dann weiß man, wo der Fotograf es aufgenommen hat. Der neue Vivaldi steht auf: