B5 aktuell - Notizen aus aller Welt


0

Notizen aus England Zug ins Ungewisse

Ein Beitrag von: Buttler, Martina

Stand: 21.04.2014

Um Videos oder Audios abzuspielen, benötigen Sie einen Browser, der HTML5-Video abspielen kann oder eine aktuelle Version des kostenlosen Adobe Flash Players sowie aktiviertes JavaScript. 00:23:46 Kindertransporte im Jahr 1938 | Bild: picture-alliance/dpa

Tausende jüdische Kinder haben in England Zuflucht vor der Verfolgung durch die Nazis gefunden. Ab Dezember 1938 fuhren Züge aus Österreich, Polen, der Tschechoslowakei, aber vor allem aus Deutschland Richtung London, um zumeist jüdische Kinder in Sicherheit zu bringen. Eine Reise ins Ungewisse: Eltern und Kinder wussten nicht, ob sie einander jemals wiedersehen würden. 75 Jahre nach dem ersten Kindertransport erzählen drei Deutsche von dieser Reise und ihrem Leben danach. Und der Dokumentarfilmer Sir David Attenborough erinnert sich an die beiden deutschen Mädchen, die in seiner Familie aufgenommen wurden.

Audioqualität

M
MP3
128 Kbit/s
für UMTS
21 MB

Benutzerhinweis

Klicken Sie auf den dunklen Button (mit der Qualitätsangabe: XXL, XL, L, M, S, XS), um das Video oder Audio zu öffnen oder herunterzuladen. Mit der rechten Maustaste können Sie die Datei auf Ihrem Computer speichern. Mit der linken Maustaste können Sie das Video direkt ansehen bzw. das Audio anhören, wenn Ihr Browser über das entsprechende Abspiel-Plugin verfügt.


0