B5 aktuell - Das Fitnessmagazin


4

Lange fit bleiben Sport im Alter – unbedingt!

Leichtathlet Guido Müller mag ein sportliches Phänomen sein, aber im Alter sportlich zu bleiben ist für jeden extrem wichtig, sagt Prof. Martin Halle vom Zentrum für Prävention und Sportmedizin der TU München.

Stand: 08.04.2017

Ab 55 Jahren sollte man regelmäßig trainieren um fit und gesund zu bleiben und jeder ältere Mensch sollte täglich trainieren, entweder im Fitness-Studio oder zu Hause. Zwei kurze Einheiten von zehn Minuten sind optimal, empfiehlt Prof. Halle.

Trainiert werden müssen vor allem Kraft und Koordination, auch wenn das Ausdauertraining im Alter am einfachsten funktioniert. Mit dem Alter verliert der Körper am schnellsten an Muskulatur, die Koordination ist wichtig, um z.B. Stürzen vorzubeugen, denn auch die Knochen werden im Alter poröser.

Je älter man ist, desto mehr Zeit für Regeneration muss man einplanen. Der ältere Körper braucht mehr Zeit sich nach einer Belastung zu erholen.

Testen Sie Ihre Koordination

  • Kann ich noch auf einem Bein stehen?
  • Geht das auch noch auf Zehenspitzen?
  • Schaffe ich es auch mit geschlossenen Augen?

Wiedereinsteiger

  • Realistische Ziele setzen, nicht zu ambitioniert einsteigen
  • Zu bestimmten Zeiten trainieren, um die Einheiten regelmäßig in den Alltag zu integrieren
  • Einfache Kraft- und Koordinationsübungen können auch während der Arbeit oder anderen Tätigkeiten gemacht werden
  • Gute Gelegenheit zum Trainingsstart: Lauf10 am Ostermontag – in zehn Wochen zehn Kilometer gehen oder laufen
  • Ab 45 Jahren sollte man sich vor dem Wiedereinstieg sportmedizinisch untersuchen lassen

4