B5 aktuell - Das Fitnessmagazin


8

Neues Wintersportgerät Mit Crossblades über die Hügel

Bergauf die Trittsicherheit und den Komfort von Schneeschuhen genießen, bergab die Vorteile des Gleitens auf Ski: Dies beides will ein neues Wintersportgerät vereinen – Crossblades, eine Mischung aus Schneeschuhen und Kurzski.

Stand: 16.02.2017

Crossblades | Bild: outkomm.ch

Crossblades sind mit 89 Zentimetern nicht ganz einen Meter lang und etwa 15 Zentimeter breit. Der Ski besteht aus Kunststoff und hat eine wannenähnliche Form. Diese vergrößert die Oberfläche und sorgt für Auftrieb im Schnee, die schmale Lauffläche auf der Unterseite erleichtert den Kontakt mit der Schneeoberfläche. Die Lauffläche besitzt Stahlkanten, die beim Queren von Pisten und Abfahren im steileren Gelände helfen.

Cleveres Umschaltsystem

Die Wendeplatte an der Unterseite

Der technische Clou ist die flexible Wendeplatte an der Unterseite der Crossblades, die mit wenigen Handgriffen von Steigen auf Fahren umgestellt werden kann. Die Platte hat auf der einen Seite eine Lauffläche mit Stahlkanten fürs Abfahren und auf der anderen ein Steigfell fürs Aufsteigen. Will man wechseln, löst man eine Schnalle, schiebt die Wendeplatte seitlich raus, dreht sie um und klinkt sie wieder ein. Zwei Magnete halten die Platte in Position.

Für wen?

Crossblades sind für jedermann, also auch für Neulinge, die noch nie mit Ski oder Schneeschuhen unterwegs waren. Trotzdem wird Einsteigern geraten, sich mit den Crossblades zuerst im flachen, einfachen Gelände vertraut zu machen. Ski- oder Schneeschuh-Erfahrungen sind natürlich sehr von Vorteil.

Für welche Umgebung?

Das Einsatzgebiet für Crossblades reicht vom kupierten Gelände im Mittelgebirge bis hin zum Voralpenland. Wenn genügend Schnee liegt, lassen sie sich auch für leichte Wanderungen in Stadtparks und Grünanlagen benutzen. Für schwierige hochalpine Touren sind Crossblades definitiv nicht geeignet.

Für welche Schuhe?

Die Softboot-Variante in Gleit-Steigposition

Crossblades benötigen keine speziellen, eigenen Schuhe. Es gibt sie mit Softboot-Bindung für Wanderstiefel oder Snowboard-Schuhe und mit Hartboot-Bindung für Skistiefel oder Tourenschuhe. Mit Hartboot-Bindung kosten Crossblades 500 Euro, mit Softboot-Bindung etwas mehr.

Beitrag: Frauke Gerbig


8