B5 aktuell - Das Fitnessmagazin


2

Neue Fitness-Insel im Olympiapark Vom Trimm-Dich-Pfad zu Calisthenics Parks

In den 70er- und 80er-Jahren waren es Trimm-Dich-Pfade, heute sind es Calisthenics Parks – kurz: Fitness-Geräte im Freien. Der Münchner Olympiapark hat seit wenigen Wochen solch einen Fitness-Park der neuesten Generation.

Stand: 07.09.2017

"Anders als bei den alten Trimm-Dich-Pfaden sind bei den neueren Parcours die Geräte an einem Ort aufgebaut. Das heißt, man muss keine Laufstrecken mehr zurücklegen, um eine der verschiedenen Übungsstationen zu erreichen", sagt Maximilian Zöller, Bewegungs- und Fitness-Experte der AOK in München, im Fitnessmagazin. "Von der Abstimmung her sind die Geräte so konzipiert, dass Kraft, Koordination und auch ein bisschen Ausdauer trainiert werden können." Kamen die Geräte früher hauptsächlich aus dem Bereich Leichtathletik und Turnen, ist die heutige Geräte-Generation deutlich moderner und abgestimmt auf funktionelles Training.

Fitnessmagazin-Moderator Martin Raspe (l.) mit Maximilian Zöller

Gleichzeitig sind die Geräte auch für ambitionierte Sportlerinnen und Sportler geeignet, die zielgerichtet trainieren wollen. "Und falsch machen kann man eigentlich nichts", sagt Zöller. An jedem Gerät gibt es Schilder, auf denen die Übungen beschrieben sind. Auch kurze Video-Filme, die per QR-Code abrufbar sind, wird es in Kürze geben.

Calisthenics Parks in Bayern

Alle Calisthenics Parks in Bayern finden Sie unter
https://calisthenics-parks.com/regions/34-de-bayern

Die Bewegungsinsel ist für alle Besucher des Olympiaparks kostenlos und frei zugänglich. Man muss nicht einmal in Sportkleidung kommen, um die Geräte auszuprobieren – kann sie also jederzeit spontan nutzen.

Training unter Anleitung

Funktionelles Outdoor Zirkeltraining im Olympiapark mit AOK-Bewegungsexperten: donnerstags 18:30 – 19:30 Uhr, ab  31. August 8 x 60 Minuten für 80 Euro (für AOK-Versicherte kostenfrei)
Anmeldung unter Tel. 089 5444 -1551 oder www.aok-gesundheitskurse.de

Interview: Martin Raspe


2