B5 aktuell - Das Computermagazin

Bits, Bytes und Neues aus dem Netz

Das Computermagazin Bits, Bytes und Neues aus dem Netz

Sendungsbild: Computermagazin | Bild: BR

Das B5 Computermagazin fasst am Sonntag alles Wichtige aus der Welt von Computer, Internet und Technik zusammen. Tipps und Trends aus den Bereichen Hard- und Software, Reportagen und Interviews rund ums Netz - sonntags um 16.35 Uhr und als Wiederholung um 20.35 Uhr in B5 aktuell. Unter der Woche begleiten wir Sie stets aktuell auf unseren Kanälen in den sozialen Medien.

Die Themen der Sendung am 15.01.2017:

Amazon Logo | Bild: picture-alliance/dpa Versandhandel Amazon schafft 100.000 neue Jobs in den USA

Der Online-Versandhändler Amazon will in den nächsten 18 Monaten in den USA 100.000 neue Jobs schaffen. Wie der Konzern ankündigt, geht es um Vollzeitstellen in neuen Logistikzentren, aber auch für Programmierer im Wachstumsfeld Cloud-Computing.


Amazon Echo Gerät in schwarz | Bild: picture-alliance/dpa Sprachassistent Amazons Echo löst Massenbestellung aus

Als ein sechsjähriges Mädchen in Texas mit dem Lautsprecher Echo über eine Puppenstube und Kekse plauderte, führte das zu einer ungewollten Lieferung. Ein Fernsehbericht darüber löste dann versehentlich eine Massenbestellung von Puppenstuben aus. Die Echo-Geräte hörten bei vielen Zuschauern dem Fernsehmoderator offenbar besonders gut zu.


Personalausweis | Bild: picture-alliance/dpa Datenmissbrauch Identitätsdiebstahl und seine Folgen

60 Prozent der Deutschen fürchten sich vor einem Identitätsdiebstahl im Internet – das ergab eine Studie der Europäischen Kommission. Und diese Angst ist nicht unberechtigt: 23 Prozent nämlich wurden bereits Opfer von Datenmissbrauch bzw. Identitätsdiebstahl. Das Problem betrifft uns tendenziell alle, aber man kann sich wappnen.


grüner Schriftzug Datenschutz auf blauem Hintergrund und die Schatten von sechs Personen | Bild: picture-alliance/dpa Datensicherheit Datenschutz bei WhatsApp und Co

Die EU-Kommission will Nutzer besser vor Kriminellen im Netz zu schützen. Weniger Spam, weniger Werbeanrufe und weniger Pop-ups beim Surfen: das verspricht ein neuer Vorschlag, der in dieser Woche in Brüssel vorgestellt worden ist. Vorgesehen ist eine ganze Reihe von Neuregelungen zum Schutz persönlicher Daten, u.a. bei WhatsApp, Facebook oder Skype.


Im Apple-Logo eine Hand, die ein iPhone hält mit einer weißen Blüte auf der Bildschirmoberfläche | Bild: picture-alliance/dpa Meilenstein Rückblick auf 10 Jahre iPhone

Am 9. Januar 2007 stellte Apple-Chef Steve Jobs das erste iPhone vor. 10 Jahre ist das nun also her und in dieser Zeit hat sich unser Verständnis davon, was ein Handy so alles können muss, grundlegend verändert. Mit dem ersten iPhone begann also, wenn man so will, eine kleine technische Revolution.