B5 aktuell - Die B5 Reportage

Große Reportagen aus Deutschland und der Welt

Die B5 Reportage Große Reportagen aus Deutschland und der Welt

Unsere Radioreporter im weltweiten ARD-Netz und in Deutschland erklären, was warum passiert. Sie beobachten, analysieren und nehmen uns mit, wenn Nachrichten gerade erst entstehen. In der großen B5 Reportage, jeden Sonntag, in B5 aktuell, immer um 14:35 Uhr und um 21:35 Uhr

Kongolesische Flüchtlinge in Uganda, Kampala | Bild: picture alliance / Photoshot Heute | 21:35 Uhr B5 aktuell zum Audio mit Informationen Exil Kampala Warum Uganda bei Flüchtlingen so beliebt ist

Vor allem unter Flüchtlingen aus dem Kongo und dem Süd-Sudan ist Uganda wegen seiner großzügigen Asylpolitik äußerst beliebt. Eine große Herausfoderung für das arme Land, die die Regierung aber offenbar gut bewältigt. Von Achim Nuhr und Henryk Jarczyk [mehr]

Landeswappen von Nidersachsen. Weißes springendes Pferd auf rotem Grund. | Bild: picture-alliance/dpa zum Video mit Informationen Entscheidung im Norden Niedersachsen - die Wahl nach der Wahl

Drei Wochen nach der Bundestagswahl wählen die Niedersachsen einen neuen Landtag. Im zweitgrößten Flächenland liefern sich Stephan Weil, SPD, und Bernd Althusmann, CDU, ein Kopf an Kopf Rennen. Vom Ausgang hängt aber nicht nur die Regierungsbildung in Hannover ab, sondern sie wird wahrscheinlich auch das politische Schicksal von Kanzlerin Merkel und SPD-Chef Schulz beeinflussen. Von Susanne Betz [mehr]

Paolo und Lazzaro im selbstgebauten Behelfslager von Cossitio | Bild: BR/Karl Hoffmann zum Audio mit Informationen Endloses Warten Keine Perspektiven nach den Erdbeben in Mittelitalien

Ein Jahr nach den schweren Erdbeben in Mittelitalien: die Erde hat sich beruhigt, doch die Menschen stehen vor den Trümmerhaufen ihrer Heimatorte. Die versprochenen Hilfen fließen nur spärlich. Viele verlieren die Hoffnung, dass sie wieder in ihre Heimatorte zurückkehren können. Eine B5 Reportage von Karl Hoffmann [mehr]

B5 Reportagen Rückblick

Kurdische Einwohner von Kirkuk jubeln nach dem Unabhängigkeitsreferendum im September 2017 | Bild: dpa / Christophe Petit Tesson zum Audio mit Informationen Bedingt besiegt Wie der IS weiterhin die Öl-Metropole Kirkuk bedroht

Nach dem Sieg über den IS in Mossul herrscht der so genannnte Islamische Staat nach wie vor in Teilen des Irak. Zum Beispiel die Region Hawija. Dort warten die Menschen in diesen Tagen auf ihre Befreiung. Erschwert werden könnte sie durch die Folgen des kurdischen Unabhängigkeit-Referendums. Eine B5 Reportage von Martin Gerner [mehr]

Altstadtsiedlung Baöaröija in Sarajwo | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Saudis und Salafisten Araber in Bosnien-Herzegowina

Das Bild in der Hauptstadt Sarajevo bestimmen zusehends strenggläubige Muslime. Sie kommen aus den Golfstaaten, entweder als Touristen oder um Geschäfte zu machen auf dem Balkan. Viele Araber kaufen oder bauen auch Immobilien im großen Stil – das beobachten viele Einheimische in Bosnien mit Argwohn. Von Christoph Kersting [mehr]

Diese Kinderzeichnung zeigt, was die jesidischen Kinder auf der Flucht vor dem IS gesehen und erlebt haben. | Bild: BR/Veronika Wawatschek zum Audio mit Informationen Der Mord an Jesiden im Nordirak Auf den Spuren des Genozids

Am 3. August jährte sich der Genozid an der jesidischen Minderheit im Nordirak zum dritten Mal. Noch immer sind rund 3.300 jesidische Frauen und Kinder in IS-Gefangenschaft. Sie werden als Sklaven gehalten und misshandelt. Wem die Flucht gelingt oder wen die eigene Familie freikaufen kann, leidet weiter unter schwersten Traumata. Eine B5 Reportage von Veronika Wawatschek [mehr]

AfD-Fahne am Brandenburger Tor | Bild: Imago zum Audio mit Informationen Stadträte in sechs Berliner Bezirken Wo die AfD schon mitregiert

Die AfD sitzt in zehn Landesparlamenten – in der Opposition. In Berlin regiert sie aber seit einem Dreivierteljahr bereits mit – in den Rathäusern von sechs Bezirken. Zum Beispiel in Lichtenberg, das mit über 260.000 Einwohnern fast so groß wie Augsburg ist. Welche Politik machen die AfD-Stadträte seitdem? Von Susanne Betz und Wolf-Sören Treusch [mehr]

Asylbewerber besuchen Berufsschule in Höchstädt | Bild: BR zum Audio mit Informationen Ausbildung oder Abschiebung Berufsschuljahr mit Flüchtlingen in Bayern

Sie kommen aus Syrien, aus Afghanistan oder Somalia - junge Flüchtlinge, die in Rosenheim auf die Berufsschule gehen. Sie sollen fit gemacht werden für eine Ausbildung. Lisa Weiß hat sie begleitet. [mehr]

 Die Angeklagte Beate Zschäpe betritt am 07.03.2017 den Gerichtssaal im Oberlandesgericht in München (Bayern).  | Bild: dpa-Bildfunk/Peter Kneffel zum Audio mit Informationen Der NSU-Prozess vor den Plädoyers Aufklärung ohne Ende

Der NSU-Prozess befindet sich in der Schlussphase, das Ende der Beweisaufnahme steht unmittelbar bevor. Vier Jahre wird bereits vor dem Oberlandesgericht München verhandelt. Welches Bild ergibt sich nach 370 Verhandlungstagen? Von Ina Krauß [mehr]

Bei der NGO Faros finden unbegleitete minderjährige Flüchtlinge ein sicheres Heim | Bild: Faros zum Audio mit Informationen Unbegleitete Minderjährige auf der Flucht Allein in Griechenland

Nur noch wenige Flüchtlinge kommen in Griechenland an. 9.000 Menschen waren es seit Anfang 2017, mehr als die Hälfte von ihnen sind Frauen und Kinder. Alkyone Karamanolis ist dem harten Schicksal der unbegleiteten Minderjährigen nachgegangen. Für sie gilt der EU-Türkei-Deal nicht, sie werden also nicht abgeschoben. Doch ihr Aufenthalt stellt Griechenland vor große Herausforderungen. Von Henryk Jarczyk und Alkyone Karamanolis [mehr]

Häuser stehen in einer Neubausiedlung in Regensburg. | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Die Mitte im Schwitzkasten Steuern und Abgaben belasten größte Bevölkerungsschicht

Die Mittelschicht kauft beim Discounter, beim Türken nebenan ebenso wie im Feinkostladen. Sie schwankt zwischen Zufriedenheit und Zukunftsängsten. Im Wahlkampf ist sie heiß umworben. Wie geht es den Menschen wirklich? Von S. Betz, V. Lünenschloß und W. Kerler [mehr]

Private Fotos von Mehmet und Erhan | Bild: privat zum Audio mit Informationen Wenn der Dschihad ruft Wie Verwandte mit Radikalisierung umgehen

Mehr als 900 junge Menschen sind laut Bundeskriminalamt in den letzten Jahren von Deutschland nach Syrien oder in den Irak ausgereist, um sich dort einer Terrororganisation anzuschließen. Wer zurückkommt, dem droht eine Verhaftung. Und das stößt bei Verwandten nicht immer auf Verständnis. Von Joseph Röhmel und Nina Landhofer [mehr]

Ein mit Büschen getarnter Panzer auf einem Feldweg | Bild: BR/Kilian Neuwert zum Audio mit Informationen Kampfschauplatz Oberpfalz NATO-Manöver sorgen für Jobs aber auch Ärger

Der Feind steht – wieder – im Osten, d.h. in Russland. Und in der Oberpfalz bereitet man sich vor. Auf den US-amerikanischen Stützpunkten Grafenwöhr und Hohenfels üben US-Soldaten und ihre Nato-Partner Einsätze. Es gibt Kritik - anderseits hängen viele Jobs davon ab. Und über allem schwebt die Frage: Ändert sich unter US-Präsident Trump etwas? Von Susanne Betz und Kilian Neuwert [mehr]

Flüchtlingshelfer auf der Balkanroute - Bauer Zvone Pavlin, Rigonce | Bild: BR / Stephan Ozsvath zur Bildergalerie mit Informationen Flüchtlingshelfer auf der Balkanroute Pavlin, der Freund und Helfer

Hunderttausende Flüchtlinge sind über die Westbalkan-Route nach Deutschland gekommen. Hilfe bekommen sie von vielen engagierten Menschen, die dafür ihre Freizeit opfern. Doch wer sind diese Menschen? Zwei BR-Reporter berichten. [mehr]

Flüchtlinge, unter anderem aus Afghanistan, warten auf Lesbos | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Raus aus Afghanistan Der Exodus nach Europa

Die Folgen der anhaltenden Gewalt in Afghanistan bekommt Deutschland direkt zu spüren. Jeden Tag machen sich flüchtende Afghanen auf den Weg Richtung Europa. Die meisten wollen nach Deutschland und Schweden. [mehr]

Das Gebäude des polnischen Parlaments - Sejm - in Warschau | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Rechtsruck in Polen Erzkonservative gewinnen vor Wahl an Boden

Am 25. Oktober wählt Polen ein neues Parlament. Spitzenkandidatin der nationalkonservativen Opposition ist die frühere Wahlkampfmanagerin des polnischen Präsidenten. Der hat Vorbehalte, Flüchtlinge aufzunehmen. Wohin steuert das Land? [mehr]

Zwei Männer beobachten mehrere Bildschirme. | Bild: BR zum Artikel Reaktor ausgeschaltet Der Rückbau der Atomkraftwerke kostet Zeit und Geld

Reaktor abgeschaltet! Und dann? Weil sich verstrahlte Teile nicht manuell abschrauben lassen, wird der Atomausstieg zum teuersten, kompliziertesten und langwierigsten Abrissprojekt in der deutschen Geschichte. Dabei entsteht aber auch neues Knowhow made in Germany. [mehr]

Rund 1200 Beschäftigte der Nürnberger und Fürther Siemens-Standorte applaudieren beim Aktionstag... | Bild: BR zum Artikel Der Unruhestifter Joe Kaeser baut Siemens komplett um

13.000 Jobs weltweit stehen auf seiner Streichliste, Rolls-Royce kaufte er, die Hörgeräte stieß er ab, die Eisenbahnen beinahe auch, die riesige Medizintechniksparte gliederte er aus: Joe Kaeser baut Siemens komplett um. [mehr]

Neonazis in Dortmund | Bild: Wolfram Goetz zum Artikel Exklusiv Warum gerade Dortmund? Neonazis halten die Stadt in Atem

Neonazis drangsalieren politische Gegner, hetzen Woche für Woche auf Demonstrationen gegen Flüchtlinge und beherrschen scheinbar den öffentlichen Raum. In Dortmund machen Rechtsradikale durch gezielte Provokationen bundesweit Schlagzeilen. Warum setzt sich die Szene ausgerechnet in Dortmund so fest? [mehr]

2 junge Asylbewerber, einer mit Mütze, der andere mit Kapuzenpulli, stehen in einer Flüchtlingsunterkunft in Freyung (ein ehemaliges Hotel), neben aufgestapelten Getränkekästen | Bild: BR/Wolfgang Kerler zum Audio mit Informationen Millionen-Geschäft Asyl Wer an den Flüchtlingen verdient

Die Flüchtlinge, die jeden Tag nach Deutschland kommen, sind für viele Geschäftsleute die Chance auf ein Millionengeschäft. Denn vom Heimbetreiber über Sicherheitsdienste bis zum Bauunternehmen, sie verdienen an den Asylbewerbern. [mehr]

Paradeplatz im Zentrum von Tiraspol | Bild: BR/Karla Engelhard zum Artikel Eingekeilt von Ost und West Die Republik Moldau und Transnistrien

Während Moldau die EU-Assoziierung will, hat Transnistiren einen Aufnahmeantrag in die Russische Föderation gestellt. Damit ist Moldau Nebenschauplatz der Krise im Nachbarland Ukraine. Eine B5 Reportage von Karla Engelhard. [mehr]

Service

Junger Mann mit Smartphone | Bild: colourbox.com zum Artikel B5 Reportage Schreiben Sie uns!

Liebe Hörer, liebe Leser! Wie ist Ihre Meinung zu unserer Sendung B5 Reportage? Wenn Sie Fragen, Vorschläge, Lob, Kritik oder Themenwünsche zur Sendung B5 Reportage haben, dann mailen oder schreiben Sie uns doch einfach. [mehr]