B5 aktuell - B5 Börse


1874

B5 Börse Ölpreise leicht gestiegen

Stand: 23.09.2014

07:45 Ölpreise leicht gestiegen

Die chinesische Industrie ist in diesem Monat überraschend gewachsen, dank einer gestiegenen Auftragslage. Der von der Großbank HSBC und dem Markit-Institut erhobene Einkaufsmanagerindex stieg nach vorläufigen Angaben auf 50,5 Punkte, eigentlich war mit einem kleinen  Rückgang gerechnet worden. Werte über der Marke von 50 signalisieren Wachstum. Nach der Bekanntgabe der neuen chinesischen Konjunkturdaten sind die Ölpreise im frühen Handel gestiegen. Ein Barrel, das sind 159 Liter, der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November kostet 97,30 US-Dollar, das sind 33 Cent mehr als gestern. An der Börse in Shanghai steigt der Leitindex um 0,7 Prozent, der Hang Seng Index in Hongkong tritt auf der Stelle. Die Anleger an der Börse in Tokio können auf die neuen Daten noch nicht reagieren, die Börse bleibt heute wegen eines Feiertages geschlossen. In den USA schloss der Dow Jones gestern Abend nach den jüngsten Kursanstiegen 0,6 Prozent. Der Euro verharrt bei einem Dollar 28/52. Gabriel Wirth B5 Börse

07:15 Industrie in China überrascht positiv

Die chinesische Industrie ist in diesem Monat überraschend gewachsen, dank einer gestiegenen Auftragslage. Der von der Großbank HSBC und dem Markit-Institut erhobene Einkaufsmanagerindex stieg nach vorläufigen Angaben auf 50,5 Punkte nach 50,2 Punkten im August. Werte über der Marke von 50 signalisieren Wachstum. Allerdings fiel der Index, der die Lage am Arbeitsmarkt in der Industrie beschreibt, um mehr als einen Punkt auf 46,9. Das ist der niedrigste Stand seit Februar 2009. Diese Daten werden an den Börsen in Asien gemischt aufgenommen. In Shanghai steigt der Leitindex um 0,7 Prozent. In Hongkong dagegen tritt der Hang Seng auf der Stelle. Die Börse in Tokio bleibt wegen eines Feiertags geschlossen. Die Vorgaben sind negativ. Nach den jüngsten Kursanstiegen schloss der Dow Jones Index gestern Abend 0,6 Prozent leichter. Der Euro tritt auf der Stelle bei einem Dollar 28/52. Gabriel Wirth B5 Börse

06:45 Börse in Tokio heute geschlossen

Der Leitindex an der Börse in Shanghai steigt um 0,6 Prozent. An der Börse in Hongkong dagegen herrscht Zurückhaltung. Der Hang Seng Index tritt auf der Stelle und steht aktuell nahezu unverändert bei 23960. In Tokio bleibt die Börse wegen eines Feiertages geschlossen. Die Vorgaben aus den USA sind negativ. Die Wall Street schloss gestern Abend leichter, der Dow Jones büßte 0,6 Prozent ein. Der Nasdaq Index verlor 1,1 Prozent. Marktteilnehmern zufolge geht die Furcht vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft um. Nach den Rekordhochs vom vergangenen Freitag gingen die Anleger offenbar lieber auf Nummer sicher. Der Euro steht bei einem Dollar 28/52. Und der Preis für eine Feinunze Gold liegt bei 1220 Dollar, das sind umgerechnet 949,5 Euro. Gabriel Wirth B5 Börse

06:15 US-Börsen schließen mit Verlusten

Die Furcht vor einer Abkühlung der Weltwirtschaft geht um. Die US-Börsen schlossen gestern Abend leichter, der Dow Jones büßte 0,6 Prozent ein und schloss bei 17173, der Nasdaq Index verlor 1,1 Prozent auf 4528. Zuvor hatte die chinesische Regierung weiteren Konjunkturhilfen eine Absage erteilt. Damit habe sie die Hoffnung auf gute Nachrichten für die Aktienmärkte im Keim erstickt, heißt es. Nach den Rekordhochs vom vergangenen Freitag gingen die Anleger offenbar auf Nummer sicher. Gegen diesen Trend verteuerten sich die Papiere von Sigma-Aldrich um 33,2 Prozent. Der deutsche Pharmakonzern Merck will den Laborausrüster übernehmen. Dresser-Rand zogen um 2,6 Prozent an. An dem Unternehmen hat ja Siemens Interesse. Dagegen verbilligten sich die Anteile von Alibaba um 4,3 Prozent. In Asien setzt sich der schwache Trend fort. Der Euro steht bei einem Dollar 28/52. Gabriel Wirth B5 Börse


1874