Was lief wann?

05:00 - 06:00

06:01
  • Låpsley Hurt Me
  • Elektronik
    låpsley
    Pop
  • Holly Lapsley Fletcher aus dem englischen Southport baut musikalische Märchenschlösser aus himmlischen Synthesizerebenen, zurückhaltenden Beatkonstrukten und Variationen ihrer markanten Stimme.
06:04
  • Jurassic 5 Customer Service
  • HipHop
    jurassic 5
  • So klingt Hip Hop aus dem Süden von Los Angeles, wenn sich vier MCs (Chali 2na, Zaakir, Akil und Marc 7) und zwei DJs (Cut Chemist und Nu-Mark) zusammentun
06:07
06:10
  • Night Moves Carl Sagan
  • Indie
    night moves
    Rock
  • Night Moves aus Minneapolis machen Dream-Pop. Die Band sagt: "Eine Menge der Songs handeln davon, sich selbst zu finden, wie die Zukunft aussehen wird und das Leben insgesamt". Hoffen wir darauf, dass es dreamy wird!
06:15
  • Hanna Leess My God Knows How To Cry
  • hanna leess
    Indie
    Soul
  • Hanna Leess listet die geographischen Schritte ihres Lebens brav auf: Connecticut, Californien, Massachusetts und Berlin. Aber auch musikalisch ist sie gut rumgekommen und konnte Damien Rice als Fan gewinnen.
06:18
  • Sturla Atlas San Francisco
  • Elektronik
    R'n'B
    sturla atlas
  • Es ist immer wieder erstaunlich, wie frei und selbstverständlich sich Isländer in anderen musikalischen Klimazonen bewegen. Sturla Atlas sorgt mit "San Francisco" (2017) für echtes California-Feeling.
06:21
  • Bonaparte Fuck Your Accent
  • bonaparte
    Indie
  • Nach "White Noize" (2016) und "Melody X" (2017), die für die Wahlberliner Bonaparte ungewohnt ruhig waren, finden sie mit "Fuck Your Accent" (2017) wieder zurück zu ihrem Signature-Sound.
06:24
  • Parcels Gamesofluck
  • Indie
    parcels
    Pop
  • Die Parcels aus Australien haben sich nach dem Café der Eltern einem der Bandmitglieder benannt. Direkt nach der Highschool ist das Quintett zusammen nach Berlin gezogen und arbeitet seitdem fleißig an seinem Disco-Sound.
06:28
  • Candelilla 17
  • candelilla
    Indie
    Rock
  • Die vier Damen von Candelilla aus München verpacken intelligente Texte mit mal krachigem, mal liebkosendem Gitarrensound. Ihr Album "Reaseonreasonreason" erscheint bei Red Can Records.
06:31
  • Anderson .Paak feat. The Game Room In Here
  • anderson .paak
    HipHop
    the game
  • Der kalifornische Rapper und Sänger Brandon Paak Anderson nennt sich Anderson .Paak (mit einem . vor dem Paak), und steht ganz offenbar sehr zu seiner Heimat: Auf das Album "Venice" lässt er 2016 das Album "Malibu" folgen.
06:35
06:38
  • Endlich Blüte Ich habe festgestellt
  • endlich blüte
    Indie
    Rock
  • Als hätte man sie im Hamburg der 90er vergessen: Endlich Blüte aus Augsburg vermischen Tocotronic und The Smiths so geschickt, dass es schon wieder neu klingt.
06:42
  • Lea Santee Rollin'
  • Elektronik
    lea santee
    Pop
  • Das Elektropop-Duo Lea Santee besteht aus den beiden Tirolern Lea Stöger und Manuel Hosp. Ihr Geheimrezept: Tanzbare Songs mit deepen Texten.
06:46
  • Mac Miller Clubhouse
  • HipHop
    mac miller
  • Der Rapper Mac Miller aus Pittsburgh ist einer der gehyptesten Newcomer im amerikanischer HipHop der 2010er Jahre.
06:49
  • Der Fall Böse C'est La Vie
  • der fall böse
    Indie
    Rock
  • Der Fall Böse ist eine Hamburger Band, die sich 1996 gegründet hat. Auf ihren früheren Veröffentlichungen haben sie sich noch Fanta 4/Fischmob-mäßig durch die Beats gerappt. Mit "C'est La Vie" zeigen sie: Wir können's auch rockig.
06:52
  • The Afghan Whigs Demon In Profile
  • Indie
    Rock
    the afghan whigs
  • The Afghan Whigs aus Cincinnati haben seit ihrer Gründung 1986 die Band schon mehrfach an den Nagel gehängt. Aber irgendwie zieht es sie immer wieder zurück. "Demon In Profile" ist 2017 erschienen.
06:55
  • ANIMA! Moving Mountains
  • anima!
    Elektronik
    Pop
  • Das Duo ANIMA! besteht aus Arielle und Vicente, die aus Kalifornien und Südafrika kommen. Die beiden beschreiben ihren Sound als alternative electronic und haben dazu noch ein ganz simples Motto: Breathe in, breathe out.
06:58
  • Logic Fade Away
  • HipHop
    logic
  • Man nehme: den Rap-Flow eines Kendrick Lamar mit einer Prise mehr Happiness und viel straighte loopbasierte HipHop-Beats. Herauskommt: "Fade Away" von Logic aus Maryland in den USA.

07:00 - 08:00