6

Spielwiese // Minecraft Willkommen in der Würfelwelt!

100 Millionen Spieler und unendlich viele Klötzchen: Das Indie-Game "Minecraft" ist das erfolgreichste Computerspiel ever. Die Spielwiese begibt sich in ein Universum voller Würfel und Wunder.

Von: Christoph Gurk

Stand: 18.06.2014

"Minecraft" ist das Computerspiel der tausend Möglichkeiten. Wer will, kann sich ein Schloss in den Wolken bauen oder Tunnel in Berge treiben. Spieler können Tiere züchten oder auf Jagd gehen, Zombies jagen oder sich gegenseitig umbringen, Fabriken bauen oder sich auf die Suche machen nach dem Punkt, an dem die Klötzchenwelt endet.

'Geht nicht' gibt's nicht bei "Minecraft" - und längst hat sich um die Würfelwelt ein ganzes Universum gebildet. Heute gibt es Minecraft-Lego genauso wie Minecraft-Musik oder Minecraft-Fanfiction. Die Vereinten Nationen nutzen das Game genauso wie Lehrer auf der ganzen Welt, es gibt England und Dänemark komplett als Würfelversion und tausende Stunden Spielvideos bei YouTube.

Der Würfel-König - Ein Minecraft-Märchen



Vom Indie-Game zum erfolgreichsten Spiel aller Zeiten: Hinter dem Aufstieg von Minecraft stecken weder eine große Spieleschmiede noch ein Haufen Geld - dafür aber die Geschichte eines jungen Mannes, dem Würfel mehr bedeuten als Ruhm und Reichtum. Es war einmal...

Karl Olsberg - Minecraft hat meine Phantasie angeregt


Ein Spiel ist nicht genug: Karl Olsberg schreibt eigentlich Thriller, doch dann zeigte ihm sein Sohn "Minecraft" - und Olsberg war begeistert vom kreativen Potential des Games. Heute hat er schon zwei Minecraft-Fanfiction Romane veröffentlicht. Die Leser sind begeistert: Fast täglich bekommt Olsberg Fanpost. Bald soll der dritte Teil der Reihe erscheinen - Stoff für Geschichten, meint Olsberg, gibt es in dem Würfeluniversum genug.

Ulrich Tausend - Die Freiheit zählt

In Ulrich Tausends Unterricht kann es vorkommen, dass Schüler mit Dynamit werfen - denn Tausend lässt Klassen gemeinsam "Minecraft" spielen. Das Ziel: Teamgeist entwickeln. Weil überall auf der Welt Lehrer "Minecraft" im Unterricht einsetzen, gibt es sogar schon eine extra Version für Schulen: "Minecraft Edu". In der kann man antike Amphitheater nachbauen, physikalische Experimente machen - und sogar das Dynamitwerfen verbieten.

Schlagworte:
medien
spielwiese
ulrich tausend, karl olsberg

6

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: