Jetzt The Return Of ... Left Boy

Info Left Boy ist der in Wien geborene Ferdinand Sarnitz. Kurz nach einem Aufenthalt in New York mit 18 Jahren beschließt er nach Brooklyn zu ziehen. Dort findet er sein Glück als Produzent und Rapper. Gut für ihn, grandios für uns.

06:06 Uhr Better Fjer


14

TV & Serie // iam.serafina Die erste Reality-Soap bei Snapchat

Serafina ist 19, wurde grad von ihrem Freund betrogen und steht auf der Straße. Wir sind live dabei – über Snapchat. Denken wir jedenfalls.

Von: Vanessa Schneider

Stand: 04.10.2016 | Archiv

Kompletter Cast | Bild: BR

Serafina hat grad Abi gemacht und ist überglücklich über ihr neues, unabhängiges Leben, in der gemeinsamen Wohnung mit ihrem Freund Mathis. Würde die Story so weitergehen, wäre "iam.serafina" keine Snapchat-Soap - sondern würde Sonntagabend im ZDF laufen.

Was passiert also? Natürlich: Serafina erwischt ihren Freund mit einer anderen im Bett. In ihrem Bett. Und wir sind live dabei: Denn Serafina dokumentiert alles, was sie macht, für ihre Follower bei Snapchat. Auch das, was weh tut.

Erste Snapchat-Reality-Soap ever

Iam.Serafina ist also sowas wie ein digitales Tagebuch aus verwackelten Videoaufnahmen, gefilterten Fotos und Selfies. Das Besondere daran: Alles ist live. Die kurzen Videos und Fotos werden in Echtzeit gepostet – jeden Tag, rund um die Uhr, zwei Wochen lang. Zwischen den einzelnen Snaps vergehen teilweise mehrere Stunden, manchmal brechen die Snaps einfach ab oder werden nicht zuende erzählt. Als ob Serafina etwas dazwischengekommen ist. Aber genau diese Unterbrechungen machen das Konzept sehr lebendig und realistisch.

Weil ein einzelner Snap nur maximal zehn Sekunden lang ist, ist man ziemlich schnell mitten in der Story: Serafinas Beziehung bricht in sich zusammen, sie landet völlig verloren auf der Straße und kommt schließlich nach einem turbulenten Abend in einer WG unter – bei Vicky und Maria. Vicky feiert gern und hält von Regeln nicht so viel. Maria dagegen wirkt erstmal ziemlich spaßbefreit.

Eine Reality-Soap für Snapchat zu machen klingt erst mal ein bisschen verrückt. Dabei ist Snapchat ideal für Soaps: Nichts wirkt echter, realistischer und näher als die ungeschönten zehn Sekunden Videoschnipsel im Hochkantformat. Und deshalb hinterfragen wir auch nicht, ob Serafina wirklich snappen würde, wenn sie ihren Freund mit einer anderen im Bett sieht oder verzweifelt durch den Park rennt.

Reality oder doch nur gescriptet?

Dass die gesamte Handlung von Drehbuchautoren gescripted wurde, fällt dabei erst mal gar nicht auf. Das liegt auch daran, dass die Figur Serafina und ihre Darstellerin Franka Serafina sich ziemlich ähnlich sind: Sie haben die gleichen Interessen, stecken beide im Limbo zwischen Abi und Uni und sie haben beide das gleiche Beziehungsdrama mitgemacht. Franka ist nicht nur Hauptdarstellerin, sondern auch Kamerafrau und war von Anfang an aktiv in die Konzeption mit eingebunden.

In den ersten drei Tagen ist schon viel passiert und auch in den nächsten zehn Tagen wird Serafina wahrscheinlich noch jede Menge Drama erleben. Das könnte richtig spannend werden – aber auch richtig langweilig. So wie im echten Leben eben. Und genau das soll eine Reality-Soap ja auch zeigen. Allein um zu sehen, ob dieses Experiment "Soap auf Snapchat" funktioniert, und ob man auf Snapchat wirklich serienmäßig erzählen kann – dafür lohnt es sich, da mal reinzuschauen und "iam.serafina" bei Snapchat zu adden.

Gelöscht werden die Videos auf Snapchat wie gewohnt nach 24 Stunden. Wer aber Serafinas Geschichte live verpasst hat, kann die Highlights des letzten Tages auf YouTube nachschauen.

I am Serafina Snapchat Soap | Bild: BR

Jetzt iam.serafina folgen!

Snapchat
Instagram
YouTube

Schlagworte:
netz
serie
tv & serien

14