Games // Rise & Shine Es gibt schwere Games und es gibt "Rise & Shine"

"Rise & Shine" endet ganz schnell im Frust. Für das Action Game braucht es gestählte Geduldsfäden und Nerven aus Titan. PULS-Gamer Fränzn hat sich das Spiel trotzdem gegeben – und ist begeistert.

Von: Franz Liebl

Stand: 06.05.2017 | Archiv

Szene aus dem Spiel "Rise and Shine" | Bild: Adult Swim Game

Den letzten Endboss habe ich immer noch nicht besiegt. Er gibt es mir so hart. So dermaßen hart. Ich darf mir minutenlang keinen einzigen Fehler erlauben. Eine Millisekunde nicht aufgepasst oder im Eifer des Gefechts statt nach links nach rechts gehüpft und schon heißt es: Bildschirmtod. Endboss noch mal von vorn. Ich dachte im ultraschweren Indie-Jump’n Run "Super Meatboy" geht man oft drauf, aber "Rise & Shine" toppt für mich alles. Ich sterbe und sterbe und sterbe.

Kommt Retro daher, ist es aber nicht.

Auf den ersten Blick wirkt "Rise & Shine" wie ein Action-Game aus den frühen 1990ern, á la "Typ muss Welt retten". Dafür läuft man von links nach rechts mit einem Mordsballermann in der Hand, hüpft an gegnerischen Projektilen vorbei, erledigt Fußvolk und einen Haufen harte Endbosse. Gamesklassiker wie "Turrican", "Metal Slug" und "Contra" lugen um die Ecke. Diese Games waren auch schwer, aber sie hatten einen gewissen Spielfluss. Den gibt es bei "Rise & Shine" nicht. Das Game tut nur so Retro. In Wahrheit ist es eine Aneinanderreihung von schweißtreibenden Action-Rätseln.

Und das kannte ich so noch nicht. Hat man nach zig Toden rausgefunden, in welcher Reihenfolge man die Gegner auf dem Bildschirm abschießen muss und welchen Weg man dabei am besten nimmt, lauert ein paar Meter weiter bereits die nächste Herausforderung. Ja, "Rise & Shine" könnte man auch umbenennen in "Trial & Error".  

Sauschwer, aber auch ziemlich cool.

Warum ich mir das trotzdem angetan habe? Erstmal sieht die Zeichentrickoptik von "Rise & Shine" super aus. Aber es spielt sich auch total anders als vergleichbare Games. Ich muss mit einem Laserpointer exakt auf die Gegner zielen, habe nur wenige Schüsse bis ich nachladen muss und kann deshalb nicht wie gewohnt den Bildschirm mit Projektilen fluten. Für mich ein ganz neues Spielerlebnis und echt spannend! Und das Game bleibt - trotz brutalster Schwierigkeit  - die allermeiste Zeit fair. Außerdem nimmt Rise & Shine die frühen Action-Games aufs Korn. Sollte es sich beim Schwierigkeitsgrad von „Rise & Shine“ auch um eine Parodie handeln - sie ist definitiv gelungen. Gelacht habe ich darüber zwar nicht. Spaß hatte ich trotzdem!

Rise & Shine (Adult Swim Games // für PC, PS4, Xbox One)

Sendung: Plus1, 08.05.2017 ab 14 Uhr

Schlagworte:
action & adventure
games