Games // Nex Machina Arcade-Action vor dem Herrn

Ballerspiele, in denen es nur um den Highscore geht, gibt es seit den Anfangstagen von Games. Dieses Arcade-Meisterwerk beweist, dass sie immer noch überraschen können. Immerhin hat ein echter Pionier seine Finger im Spiel gehabt.

Von: Franz Liebl

Stand: 07.08.2017 | Archiv

Nex Machina | Bild: Housemarque

Plötzlich sind alle auf "Nex Machina" ausgeflippt. Ich hab mir Videos dazu angesehen, aber konnte das Besondere daran einfach nicht erkennen. Ein weiteres Arcade-Ballerspiel, hab ich gedacht. Ja, schon klar, es hat ein Pionier der Videospielgeschichte beratend mitgewirkt. Eugene Jarvis, der für Alltime-Arcade-Highlights wie "Defender" oder "Robotron: 2084" verantwortlich ist. Na und?

Doch ich bin immer wieder über das Game gestolpert. So ein wenig Ballern zwischendurch, eigentlich fehlt mir so ein Game gerade. Also hab ich es mir doch geholt. Aber "zwischendurch"? Ich habe nur noch "Nex Machina" gespielt.

Perfektes Arcade-Gameplay!

Was "Nex Machina" ausmacht, ist tatsächlich nicht auf Video und schon gar nicht auf Screenshots zu erkennen. Es sieht zwar ganz gut aus, mit seinem technoiden 80ies-"Tron"-Look und auch der Soundtrack pumpt heftig - aber es ist das Spielgefühl, das nichts weniger als perfekt ist. Ab der ersten Sekunde macht "Nex Machina" maximalen Druck. Das Tempo ist sehr hoch.

Ich bin eine kleine Figur mit Motorradhelm und sehe das Geschehen von oben. Gegner gehen kompromisslos auf mich los. Ich muss mit Dauerfeuer um mich ballern, bis alle Aliengegner in einem Abschnitt beseitigt sind. Dann erst hüpft meine Figur in den nächsten Abschnitt. Der dauert übrigens oft nicht länger als 30 Sekunden. Aber die haben es in sich.

Der Traum: Im Online-Ranking ganz oben stehen.

Nicht nur, dass immer wieder neue Gegnerwellen auf mich einprasseln und der Bildschirm mit Schüssen und Lasern geflutet ist. Es gilt auch, Ausgänge zu Geheimlevels zu entdecken, Menschen zu retten - indem man sie schlicht einsammelt, bevor die Aliens sie fressen - und bestimmte Gegner abzuschießen, die ganz kurz auftauchen. Nur so lässt sich überhaupt ein annehmbarer Highscore erreichen. Und um den geht es letztendlich.

Im Online-Ranking auf einem hohen Platz zu stehen, ist einfach toll. Ich will mich immer weiter nach oben arbeiten. Zumal "Nex Machina" einfach nicht langweilig wird. Es klingt kitschig, aber man tanzt durch dieses Game, wie der geschmeidigste Kampfkünstler dieser Welt. Oft kommt man in einen regelrechten Rausch. Killer! "Nex Machina" ist das beste Ballerspiel der letzten Jahre.

Nex Machina (Housemarque // für PC, PS4)

Sendung: Filter, Montag 02.08.2017 - ab 15.00 Uhr

Schlagworte:
games
gamescheck