49

"Zeltstädte" von Def Ill Gerappter Acht-Minuten-Rant gegen Rassismus

"Halt doch mal die Luft an", denkt man sich immer und immer wieder, wenn sogenannte besorgte Bürger den Mund aufmachen. Der Rapper Def Ill aus Österreich macht in seinem Video gegen Rassismus zum Glück genau das Gegenteil.

Stand: 22.09.2015

Def Ill rappt gegen Rassismus | Bild: YouTube / generalrugged

Es ist der dritte Streich aus Österreich. Nach der Schweigeminute für Flüchtlinge und dem Rap-Video, in dem Flüchtlingskinder zu Jay Zs "99 Problems" für Flüchtlingskinder rappen, macht jetzt der österreichische Rapper Def Ill seinem Ärger Luft.

In einer so genannten One-Take-Show haut Def Ill aus Linz alles raus, was ihn in seiner Heimat so ankotzt: Versagen der Flüchtlingspolitik in Österreich, Widersprüche von Asylgegnern und die Scheinheiligkeit einiger seiner Mitmenschen.

"Ihr redet von Menschen als wären es Aliens, fremde Spezien. In Traiskirchen schlafen jetzt die Leute auf der Straße und ihr nur so 'Die hat ja keiner gezwungen, die schlafen freiwillig auf dem Boden."

- Def Ill

Knapp acht Minuten dauert sein Rap-Rant und dabei besitzt er entweder eine Monsterlunge, oder er hat einfach eine echt krasse Atemtechnik drauf. Denn Def Ill holt in dem Clip gefühlt seltener Luft als ein Wal am Meeresgrund.

Schlagworte:
aktion
gesellschaft
migration
musiknews

49