Nürnberg.Pop Festival 2017 Schön, schöner, Nürnberg.Pop

Ende Oktober wird uns immer ganz warm ums Herz. Weil das Nürnberg.Pop Festival, das hat schon was von vorgezogenen Weihnachten. Nein, nicht weil's in Lebkuchen-City stattfindet - sondern weil alles so liebevoll hergerichtet ist.

Stand: 27.07.2017

The Living | Bild: BR/Steffi Rettinger

28 Oktober

Samstag, 28. Oktober 2017

Veranstaltungsort:

Locations quer durch die Nürnberger Altstadt

Über 50 Bands und Künstler, mehr als 20 Locations, dazu ein Rahmenprogramm aus Kunst, Film, Theater und, und, und - beim Nürnberg.Pop gibt es jedes Jahr so viel zu entdecken, dass ein einzelner Abend eigentlich gar nicht ausreicht. Um sich innerlich schon mal auf das Finale Furioso vorzubereiten, findet vor dem Festival in der Nürnberger Altstadt die Kulturwoche statt. Was genau da stattfinden wird, wissen wir noch nicht, was wir aber wissen, ist: In diesem Jahr gibt's erstmals ein Eröffnungskonzert vor der Kulturwoche. Wer da wann wo spielt - haben wir euch alles zusammengeschrieben.

Alle Infos zum Nürnberg.Pop Festival 2017
Wann?28. Oktober
Wo?Nürnberger Altstadt
Wer spielt?A Tale of Golden Keys (Eröffnungskonzert im Schauspielhaus), Aldous Harding, AVEC, Bambi Davidson, Blassfuchs, Boat Shed Pioneers, Chapter 5, Charles Junior, Das Ding aus dem Sumpf, DM7, Die Sauna, Folk's Worst Nightmare, Gurr, Hadern im Sternenhagel, Himpfelshofer Herzensbrecher, Jesse James & the Blue Flames, J. Bernardt, Johnny Rakete, Jordan Prince, Klangstof, Kleinstadtecho, Lazy Lu & Lorenz, LEAK, Leyya, Me & Reas, Lilly Among Clouds, Lukki Lion, Manolo Panic, Mirrar, Niklas Rehberger, Parabelflug, Poetry Slam Stage mit Sheila Glück + Nils Frenzel + Peter Parkster + Lara Ermer, Rainer Reiher, Romano, Romar, Schlaraffenlandung, schubsen, Sion Hill, Sorry James, Smith & Smart, Sound Organic Matter, Spaceman Spiff, The Variety Show, The Whiskey Foundation, Tom Schilling & The Jazz Kids (Eröffnungskonzert im Schauspielhaus), Uli Tsitsos, Vagabond, Vincent von Flieger, Warhaus, White Wine, Woman, uvm…  
Wo gibt's Tickets?Eine detaillierte Übersicht aller Vorverkaufsstellen gibt's auf der offiziellen Website vom Nürnberg.Pop.
Wie viel kosten Tickets?Das reguläre Ticket kostet 27,85 Euro. Wenn ihr mit dem Ticket auch gleich eine Übernachtungsmöglichkeit buchen wollt, wird's natürlich ein bisschen teurer, die Leute vom Nürnberg.Pop bieten aber gute Kombitickets an. Special: Eine Woche vor dem Nürnberg.Pop beginnt die Kulturwoche. Für das Eröffnungskonzert im Nürnberger Staatstheater am 22. Oktober mit Tom Schilling & The Jazz Kids und A Tale Of Golden Keys gibt es ein auf 500 Tickets limitiertes Kartenkontingent. Je nach Sitzplatz kostet euch das zwischen 29 und 45 Euro.
Besonderer CharmeWo soll man da bloß anfangen? Das Nürnberg.Pop ist ein Erlebnis für sich. Und dafür gibt's viele Gründe. Zum einen kann man Jahr für Jahr tolle neue Bands kennenlernen. Zum anderen können selbst Nürnberger neue Seiten ihrer Stadt entdecken, weil die Bands nicht nur in den gängigen Clubs und Konzertsälen rund um den Hauptbahnhof auftreten, sondern zum Beispiel auch in Cafés, Bars, Platten- oder Klamottenläden, einer Kirche und einem Hotel. Wenn euch das als Argument noch nicht reicht: Hier gibt's noch mehr Dinge, die das Festival so besonders machen.
AnfahrtWer in Nürnberg wohnt, fährt am besten mit den Öffentlichen zum Hauptbahnhof und beginnt mit dem lustigen Location-Hopping. Alle anderen: Der Hauptbahnhof ist das Ziel - egal, ob mit Zug oder Auto.
Camping & ParkenParken in der Innenstadt ist ja immer so ne Sache. Es gilt das Prinzip: Wer suchet, der findet. Parkhäuser gibt's in Bahnhofnähe jedenfalls genug. Und Camping ist in dem Fall natürlich Quatsch. Da empfiehlt sich dann doch eher die Jugendherberge oder ein Hotel (s. Kombitickets).
Essen & TrinkenGibt's. En masse.

So klingen die Festivalbands...

... und so war's letztes Jahr: