Presse - Pressemitteilungen


2

Konzertreihe unerHÖRT! Multimedia-Konzertabend des Cellisten Anssi Karttunen

In der Konzertreihe unerHÖRT! präsentiert der finnische Cellist Anssi Karttunen ein Soloprogramm mit Live-Elektronik, Tanzvideos und Kunstprojektionen, darunter Werke von Magnus Lindberg, Hans Abrahamsen oder Kaija Saariaho: BR-KLASSIK zeichnet das Konzert am 21. Februar 2018 um 20 Uhr im Erlanger Bürgerpalais Stutterheim auf und strahlt es am 21. Juni 2018 um 22.05 Uhr im Radio aus.

Stand: 31.01.2018

Der finnische Cellist Anssi Karttunen  | Bild: BR/ Irmeli Jung

Die Hommage – die Huldigung oder Würdigung einer Person durch ein Kunstwerk – ist ein uraltes Genre, das sich auch in der zeitgenössischen Musik fortgesetzt hat. Als der Cellist Anssi Karttunen 2015 den 60. Geburtstag des französischen Komponisten Pascal Dusapin mit einer Hommage würdigen wollte, hat er elf befreundete Komponisten gebeten, dem Jubilar jeweils ein Cellostück über ein sechstöniges Motiv zu widmen. So entstand das Werk "11x6 Homages for Pascal Dusapin" u.a. mit Kompositionen von Kaija Saariaho, George Benjamin, Hans Abrahamsen, Éric Tanguy. Es wird in Erlangen erstmals in Deutschland aufgeführt.

Auf dem Programm stehen weitere Solostücke für Violoncello, bei denen der Klang des Instruments durch Liveelektronik bereichert wird oder zu der akustischen eine optische Ebene hinzukommt: Die Tanzvideos und Kunstprojektionen stammen von der Choreographin Diana Theocharidis und der Künstlerin Muriel von Braun.

Zum Künstler

Der Finne Anssi Karttunen begann bereits mit vier Jahren mit dem Cellospiel, inzwischen ist er einer der innovativsten Cellisten der klassischen Musikszene. Er bringt gerne frischen Wind in die Standardwerke für sein Instrument, entdeckt zahlreiche vergessene Meisterwerke wieder und erarbeitet seine eigenen Transkriptionen. Karttunen ist ein leidenschaftlicher Verfechter der zeitgenössischen Musik und seine Zusammenarbeit mit Komponisten wie Magnus Lindberg, Kaija Saariaho, Rolf Wallin, Luca Francesconi oder Tan Dun hat zu über 160 Uraufführungen geführt, darunter 29 Cellokonzerte.

Konzerttermin:
Mittwoch, 21. Februar 2018, 20.00 Uhr, Bürgerpalais Stutterheim, Erlangen

Ausstrahlung:
BR-KLASSIK zeichnet das Konzert auf und sendet den Mitschnitt am Donnerstag, 21. Juni 2018 um 22.05 Uhr im Radio in der Reihe "Horizonte".

Die Konzertreihe unerHÖRT!

... in Erlangen ist eine Kooperation zwischen dem Bayerischen Rundfunk-Studio Franken und dem gemeinnützigen Theater- und Konzertverein Erlangen (gVe). "unerHÖRT!" ist bewusst nicht einfach ein weiteres Uraufführungsfestival, sondern die Reihe setzt auf Nachhaltigkeit, auf die lange vernachlässigte Repertoirepflege der Neuen Musik: Was sich in den vergangenen 70 Jahren Kompositionsgeschichte bewährt und durchgesetzt hat, ist in mustergültigen Aufführungen mit renommierten Interpreten zu hören.


2