Presse - Pressemitteilungen


3

Bayerischer Filmpreis 2015 Ehrenpreis für Molly von Fürstenberg

Die Erfolgsproduzentin Molly von Fürstenberg erhält bei der 37. Verleihung des Bayerischen Filmpreises den Ehrenpreis des Ministerpräsidenten. Die Auszeichnung wird während der Filmpreisgala am 15. Januar 2016 im Münchner Prinzregententheater übergeben. Der Bayerische Rundfunk produziert die feierliche Gala und überträgt die Verleihung ab 19.00 Uhr live im Bayerischen Fernsehen.

Stand: 15.12.2015

Die Erfolgsproduzentin Molly von Fürstenberg | Bild: BR / Theresa Högner

Molly von Fürstenberg zählt seit Jahrzehnten zu den herausragenden Produzentenpersönlichkeiten Deutschlands. Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer wird ihr die begehrte Auszeichnung am Freitag, 15. Januar 2016, im Rahmen der Filmpreisgala im Münchner Prinzregententheater überreichen. Mit dem Ehrenpreis werden die herausragenden Leistungen der Produzentin für den deutschen Film gewürdigt.

Arbeit mit Fassbinder

Geprägt vom legendären Rainer Werner Fassbinder, als Mitglied des Münchner Antitheaters, wurde aus der Schauspielerin Kerstin „Molly“ Dobbertin, die für Fassbinder und Hans Noever in den 70er-Jahren vor der Kamera stand, eine junge selbstbewusste Produzentin mit der Vision, künstlerischen Anspruch und populäre Stoffe miteinander zu verbinden.

"Männer", "Kleine Haie" oder "Der bewegte Mann"

Filmszene aus der Kinokomödie "Der bewegte Mann"

Gemeinsam mit Denyse Noever und Elvira Senft gründete sie 1974 in München die Produktionsfirma "Olga Film“, in der die Frauen das Sagen hatten. Von Doris Dörries "Männer“, über Sönke Wortmanns "Kleine Haie“ bis zu "Der bewegte Mann“ war Molly von Fürstenberg maßgeblich am Erfolg des neuen deutschen Kinos der 90er-Jahre beteiligt. So wie sie in den 70er-Jahren Teil des filmischen Aufbruchs war, so gelang es ihr später als Produzentin, das Filmgeschäft in Deutschland weiter zu professionalisieren.

Deutsches Starsystem etabliert

Das Münchner Prinzregententheater

Mit ihren Filmen trug sie dazu bei, ein deutsches Starsystem neu zu etablieren: Jürgen Vogel, Thomas Heinze, Karoline Herfurth, Diana Amft, Heiner Lauterbach, Uwe Ochsenknecht, Joachim Król – ohne die Filme der „Olga Film“ und die kontinuierliche Arbeit des Produzententeams Molly von Fürstenberg, Harry Kügler und Viola Jäger wäre das deutsche Kino um manchen Kassenerfolg und Star ärmer, die deutsche Unterhaltungskomödie gleichsam undenkbar.

"Kirschblüten-Hanami"

Molly von Fürstenberg hat ihre Neugier immer behalten: Bei der BR-Koproduktion "Kirschblüten-Hanami“ von Doris Dörrie mit einem überragenden Elmar Wepper in der Hauptrolle hat sie mit geringem Produktionsaufwand großes Kino geschaffen und ist mit der Regisseurin neue Wege gegangen. Dafür erhielt sie 2007 bereits zum zweiten Mal zusammen mit Harry Kügler den Produzentenpreis des Bayerischen Filmpreises.

BR produziert und überträgt Gala live

Moderator Christoph Süß

Die Verleihung des Bayerischen Filmpreises 2015 findet am Freitag, 15. Januar 2016, im Münchner Prinzregententheater statt. Wie jedes Jahr produziert der Bayerische Rundfunk dieses Highlight des bayerischen Filmkalenders, das ab 19.00 Uhr live im Bayerischen Fernsehen übertragen wird. Präsentiert wird die Gala von "quer“-Moderator Christoph Süß. In der Aftershow, die im Anschluss ebenfalls im Bayerischen Fernsehen übertragen wird, treffen Youtube-Künstlerin Joyce Ilg und BR-Moderator Andreas Poll prominente Gäste und werfen einen Blick hinter die Kulissen.

Weitere Informationen unter: www.br.de/filmpreis


3