Presse - Pressemitteilungen


1

Dreharbeiten rund um Bayrischzell BR dreht Serie "5VOR12" für KiKA

Die neue Serie "5VOR12" erzählt in 24 Folgen à 25 Minuten die Geschichten einer Handvoll Jugendlicher, die alle mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind und nun eine einmalige, aber auch letzte Chance bekommen: Lassen sie sich nicht auf ein alpines Bootcamp ein, droht der Knast. Die ersten zwölf Folgen wurden im Sommer 2016 gedreht. Am Donnerstag, 11. Mai 2017, beginnen rund um Bayrischzell die Dreharbeiten für die zweiten zwölf Episoden. Regie führen Niklas Weise und Christof Pilsl.

Stand: 10.05.2017

Jonas (Junis Marlon), Thorsten (Andreas Leopold Schadt), Malte (Klaus Bobach Rios),  Otis (Philipp Julio von Schade);  | Bild: Niklas Weise

Zusammen mit zwei Trainern (gespielt von Andreas Leopold Schadt und Janne Drücker) verbringen fünf Jugendliche sechs Wochen auf einer einsamen Hütte in den Bergen, ohne Strom, ohne fließendes Wasser, ohne Handys, allein auf sich gestellt. Sie müssen lernen, für sich selbst zu sorgen und erfahren dabei, wie schwer das Leben sein kann, wenn man sich um alles selbst kümmern muss. Sie sind aber auch gezwungen, sich mit ihrem bisherigen Leben auseinanderzusetzen und zu lernen, wie eine Zukunft für sie aussehen könnte – ohne Gewalt, ohne Drogen, ohne Alkohol.

Die Grenzen der Campregeln werden dabei von den fünf Jungs stetig ausgetestet. Unter diesen, für sie extremen Bedingungen kommen ihre Charakterzüge mit allen Schwächen und Stärken besonders zum Vorschein, und auch die Probleme jedes Einzelnen werden immer deutlicher. Die Serie zeigt, wie problematisch ein Erwachsenwerden ohne Grenzen und Regeln ist und erzählt von den Schwierigkeiten der eigenwilligen Charaktere, sich in eine Gruppe einzufügen.

Fiktive Geschichte mit dokumentarischem Look

Das Serienformat ermöglicht einen genaueren Blick hinter die Fassade von fünf scheinbar fehlgeleiteten Jugendlichen, der Angst, Wut und viel Einsamkeit offenbart. Um dabei einen dokumentarischen Eindruck zu erhalten, wurde beim Cast – einer Mischung aus professionellen und weniger erfahrenen Schauspielern – besonders auf die persönlichen Erfahrungen der Darsteller geachtet. Story und Figuren sind aber rein fiktiv.
Von Bildtechnik, Format und Farbgebung her erhält die Serie einen eindeutigen Film-Look. Die Kamera kommt dabei ganz ohne künstliche Lichtquellen aus, nur natürliches Licht wird genutzt.

"5VOR12" ist eine Koproduktion des Bayerischen Rundfunks (Redaktion: Andreas M. Reinhard) mit TV60 Filmproduktion (Produzenten: Marcus Roth und Sven Burgemeister) für KiKA.

Die Ausstrahlung ist ab dem 18. September 2017 montags bis donnerstags um 20.35 Uhr bei KiKA geplant.

Suche in Presse


1