91

Unfall mit Wildschwein Große Gefahr für Autofahrer

In Bayern gibt es immer mehr Wildschweine. Für Autofahrer sind die Tiere eine große Gefahr. Die bis zu 150 Kilo schweren Tiere können schwere Schäden am Fahrzeug verursachen. Noch größer ist die Gefahr für Autofahrer aber bei einem Ausweichmanöver.

Von: Simon Emmerlich

Stand: 13.03.2017

Was bei einem Unfall mit 80 Stundenkilometern passiert, hat der ADAC getestet. Das Auto wurde schwer beschädigt, im Inneren ist der Fahrer aber relativ gut geschützt. Airbag und Sicherheitsgurt helfen zudem, die Verletzungsfolgen niedrig zu halten. Bei einem Ausweichmanöver riskiert der Fahrer jedoch, von der Straße abzukommen.

Wildschweine auf der Autobahn sorgen für Chaos

Besonders tückisch: Auch auf Autobahnen ist trotz Wildzäunen immer öfter Schwarzwild unterwegs. Dort rechnet man eigentlich nicht mit den schweren Tieren, die meistens als Rotte unterwegs sind. "Oft suchen die Wildschweine ein neues Revier oder folgen uralten Wildwechseln," sagt Schwarzwildexperte und Jäger Helmut Jaumann. "Die Tiere suchen so lange den Zaun ab, bis sie ein Loch finden." Erst am vergangenen Samstag war eine Wildschweinrotte an der Auffahrt Mindelheim auf die Autobahn gelangt. Es kam zu sechs Zusammenstößen mit einem Sachschaden von 15.000 Euro. Die Polizei suchte den Autobahnabschnitt mit zwei Polizeihubschraubern nach weiteren Tieren ab.

"Auto total eingedrückt!"

Auch BR-Reporter Oliver Christa hatte auf der Autobahn A8 eine gefährliche Wildschweinbegegnung. Er kam damals mit dem Schrecken davon. Mitten in der Nacht hatte er mit seinem Auto eine Wildsau erfasst. Seitdem fährt er vor allem auf Landstraßen mit einem mulmigen Gefühl, denn die Wucht beim Zusammenstoß mit der Wildsau war enorm.

"Ich habe noch die Borsten des panischen Tieres gesehen und dann gab es einen Mordsschlag! Danach war die Ölwanne aufgerissen, das Auto war total eingedrückt."

Oliver Christa, BR-Reporter

ADAC-Tipps zu Wildunfällen: Auf keinen Fall ausweichen

Kann man einem Tier nicht mehr ausweichen, sollte man kräftig Bremsen und das Lenkrad gut festhalten. Riskante Ausweichmanöver sollten vermieden werden, da hier das Unfallrisiko besonders hoch ist. Laut Schätzungen aus unterschiedlichen Bundesländern gehen ein Drittel der Kollisionen mit Bäumen außerorts auf indirekten Kontakt mit Wild zurück- mit teils verheerendem Ausgang.

Besondere Vorsicht morgens und abends

Mit Wildwechsel ist insbesondere im Frühjahr und im Herbst zu rechnen. Zwischen 5:00 Uhr und 8:00 Uhr sowie zwischen 17:00 Uhr bis 22:00 Uhr. Bei Trockenheit sind die Tiere aktiver als bei regnerischem Wetter. An Strecken mit erhöhter Gefahr von Wildwechsel ist „angepasste“ Geschwindigkeit ein „Muss“ - hier können selbst 80 Km/h zu schnell sein. Taucht in der Nähe der Straße ein Wildschwein auf, sollte man abblenden oder hupen und auf nachfolgende Tiere achten, rät der ADAC.

Bei Unfall unbedingt Polizei rufen

Auch wenn nur geringe Schäden am Auto durch einen Wildunfall entstehen, sollte man unbedingt die Polizei rufen. Die bestätigt für eine vorhandene Kaskoversicherung den Zusammenstoß und kümmert sich um ein möglicherweise verletztes oder totes Tier. Niemals sollte man ein Tier selbst mitnehmen, das könnte als Wilderei bestraft werden.


91

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Hadschi Halef Omar ben Hadschi etc. etc. etc., Montag, 13.März, 21:05 Uhr

1. Gewicht

Ein Schwein hat 150 Kilo.
Was?
Ein normales Auto hat vielleicht 1,5 Tonnen (meines verflossenes hatte 1,0 Tonnen, ohne mich).
Sollte so ein Auto einem Schwein unterlegen sein?
Da spricht doch alles fürs SUV
das Superschwein Unseres Verkehrsverhaltens.
ich weis schon, der Fasching ist vorbei.
Warum verstecken sich die Menschen dann in Autoburgen?
Antwort: damit das Gasgeben wenigstens dem Insassen nix zuleide tut.

  • Antwort von vielfahrer, Dienstag, 14.März, 19:22 Uhr

    @ ect ect -- abul Abas Iben ben gosara. (schreibf. incl.)
    Danke für die INFO!
    Kaufe nun nen Pick Up, Die Schweindel soll ja lecker schmecken.
    Hinten auf die Ladefläche damit !