21

Mehr Regionales! BR24-Nutzer posten Nachrichten-Wünsche

"Welche Nachrichten interessieren Dich?" hatten wir auf BR24 Facebook gefragt. Und sind überwältigt von der großartigen Teilnahme und dem wertvollen News-Feedback. Klares Ergebnis: Vor allem mehr regionale Informationen sind gefragt.

Von: Gudrun Riedl

Stand: 20.03.2016 | Archiv

BR24-Kampagne: Welche Nachrichten interessieren Dich? | Bild: BR

Die Nachrichten-Frage unserer Facebook-Kampagne war offen formuliert, es gab keine Vorgaben. Überrascht hat uns, dass die knapp 1.000 Teilnehmer dann doch überwiegend Themen aus dem klassischen Kanon nannten. Und: die große Nachfrage nach Politik (Top 2 unseres Rankings)! Jung & unpolitisch - offensichtlich ein Gerücht. Dass Wirtschaft, Kultur & Soziales noch vor dem Wetter (Platz 11) landen, haben wir ebenfalls nicht erwartet. Der am häufigsten geäußerte Wunsch beim jungen Publikum - in der Kampagne zwischen 18 und 34 Jahre - auf Facebook: mehr Regionales.  

Mehr Nachrichten aus der Region - aber auch die Kultur schlägt sich gut

Interessant: die meisten nennen explizit den Begriff "Regionales“ bzw. "Region" - oder auch: "Nachrichten aus meiner Heimat". "Bayern“ wird als News-Oberbegriff weit weniger oft genannt. Alles aus der Heimat erfahren - und dabei nichts Wichtiges aus der Welt verpassen.

"Am besten kurz und prägnant, so wie bei BR24" (Sabsi Kubik)

Was sich in keiner Grafik abbilden lässt: die vielen nützlichen Tipps für Nachrichtenmacher. Eva Hae beispielsweise wünscht sich Nachrichten, "die aktuellen Themen durch die Geschichte eines/r "Betroffenen" ein Gesicht geben“. Nadja Khan postet: "Mich interessieren die Nachrichten und Themen, die nicht gerade im Trend sind, sondern vergessene Themen aufgreifen“. Theresa Volk sprach etwas an, was in vielen Antworten mitschwang: "Interessieren tun mich alle, hören würde ich viel lieber gute Nachrichten". Wie sehr Nachrichten zum Alltag gehören, brachte Sabrina Feulner auf den Punkt: "Man muss wissen, was in der Welt los ist." 

"Was ist  Polynomdivision?" (Eva-Maria Bradl)  

Was macht Nachrichten auch in Zukunft spannend – über den Horizont hinaus, den alle im Blick haben? Die Antwort liegt für uns nach Auswertung der Kampagne in der Summe der Ideen, auch in der Summe der Neugier, die aus vielen Postings spricht. Das ist nicht immer konkret und greifbar, aber als Haltung eine wunderbare Perspektive - mit Bodenhaftung. Denn: Nachrichten, so schreibt uns Li Lisa, sollten eine Relevanz für den Alltag haben. Ein Rechenverfahren wie die Polynomdivision kann für eine Schülerin dann eben je nach Kontext genauso relevant sein wie die Frage "Was zum Teufel macht eigentlich Karl-Heinz Rummenigge?"

Und was ist eigentlich Thema?

Spannend für uns: was sind die Nachrichten, die wirklich interessieren? Ein Beispiel: Der US-Präsident ist in Berlin. Hängen bleibt von diesem Tag aber kein Wort von Obama, sondern Kanzlerin Merkels Satz "Das Internet ist für uns alle Neuland". Das hat schnell mitbekommen, wer auf Twitter unterwegs ist. Nicht immer aber wird selbst in sozialen Netzwerken formuliert, was vielen durch den Kopf geht. Zu Beginn der großen Flüchtlingswelle beispielsweise: Die größte Aufmerksamkeit, die meisten Klicks, bekam auf Facebook ein Video, das erklärt, warum die meisten Flüchtlinge Smartphones haben.

"Nachrichten/Themen, über die man in heimischen 4 Wänden redet, aber die sich die wenigsten Menschen trauen öffentlich anzusprechen"

Das wünscht sich Ra Meli auf Facebook von einem Nachrichtenangebot.

Wir setzen da auch künftig auf die Offenheit unserer Follower in den sozialen Netzwerken - und natürlich hier, auf der Webseite. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

powered by


21

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

Nachrichtenfan, Montag, 21.März, 09:31 Uhr

2. Newspräferenzen

Die Begriffe Regional und Kultur sind eben sehr weit gefasst. Zeitungsleser stürzen sich auf den Lokalteil und nicht den Regionalteil. Kultur und Medien werden dann doch meist überblättert.

Henry Newsgeist, Samstag, 19.März, 13:18 Uhr

1. Obs stimmt?

Ich glaube das ja nicht, viele sagen, sie wollen politische Nachrichten - in Wirklichkeit klicken sie dann doch Prominews oder Autounfälle.

  • Antwort von Me, Montag, 21.März, 09:11 Uhr

    Nennt sich "Soziale Erwünschtheit" beim Ausfüllen von Fragebogen