20

Schöner neuer Wahn Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau

Verschwörungstheorien boomen. Seit einiger Zeit sickern abstruse Theorien, die früher kaum jemand ernst genommen hat, in den Mainstream ein. Im Netz gibt es unzählige Blogs, Seiten und Foren, in denen Verschwörungstheorien diskutiert werden. Aber wie funktionieren sie? Unser Webspecial klärt auf.

Von: Christian Alt und Christian Schiffer

Stand: 19.06.2017

Echsenmenschen haben die Regierungen unterwandert. Die Erde ist leider doch eine Scheibe. Und die Kondensstreifen am Himmel, das sind absichtlich versprühte Giftwolken, die der Bevölkerungsreduktion dienen sollen. Lustig, diese „verrückten Spinner“. Es gibt aber auch Menschen, die beispielsweise hinterm Jägerzaun ihr eigenes Königreich gründen. Die sogenannten Reichsbürger glauben daran, dass das Deutsche Reich nie aufgehört hat zu existieren. Und das kann gefährlich werden.

Rauchmelder hören uns ab!

Wir wollten herausfinden, wie Verschwörungstheorien funktionieren. Dazu haben wir eine erfunden: Die Rauchmelderverschwörung: In beinahe jedem Bundesland sind Eigentümer verpflichtet, ihre Wohnungen und Häuser mit Rauchmeldern auszustatten. "Und wer weiß, was in den Dingern alles drin ist. Warum blinkt da ein Lämpchen? Warum haben die so viele Schlitze? Niemand ahnt: Sie sind nur dazu da, um uns abzuhören." Wer sich das anhört? Tut nichts zur Sache: Die da oben. Denn eine funktionierende Verschwörungstheorie muss keine Fakten schaffen, nur ein Gefühl bedienen.

1. Nütze die Ängste der Menschen. Am besten funktioniert eine Verschwörungstheorie, wenn sie unmittelbar Leib und Leben bedroht. Beispiel Chemtrails
2. Streue Zweifel und Gerüchte. Angst braucht immer einen, der Angst macht. Das waren früher Juden, Hexen, Illuminaten - heute oft DER Staat oder DAS Militär.
3. Ignoriere die Vernunft. Eine Verschwörungstheorie muss keinen Sinn ergeben, technische Widersprüche oder Gegenargumente seriöser Wissenschaften spielen keine Rolle. Es muss nur glaubhaft klingen. Dazu hilft ein wahrer Kern. In unserem Beispiel war das: Massenüberwachung ist möglich.

Ästhetisch ist unser Video eine Vollkatastrophe. Aber das ist so gewollt. Alle anderen Videos im Netz, die vorgeben, dass kritische Menschen irgendetwas rausgefunden haben, das andere noch nicht wissen, sehen nämlich genauso aus. Beispielsweise das Video von dem Ehepaar, das seine Handys zerlegt, weil es denkt, sie würden damit abgehört werden. Das Video ging 2015 durchs Netz. Alle großen Netzseiten haben sich über dieses Paar lustig gemacht. Und ein bisschen lustig ist es ja auch.

Wir lancieren also unser Video in einschlägigen Foren. Wir finden unsere eigenen Rauchmelder-Unfug im Netz sehr witzig und freuen uns schon auf die Reaktionen, die auch alsbald eintrudeln.

Der Reichsbürger aus Georgensgmünd

Doch dann kommt der 19. Oktober 2016. Ein Reichsbürger schießt im bayerischen Georgensgmünd auf einen Polizisten des Sondereinsatzkommandos. Der Mann wird festgenommen, der Beamte ins Krankenhaus gebracht. In der Nacht erliegt der Polizist seinen Verletzungen. Uns ist klar, dass man sich mit dem Phänomen Verschwörungstheorie ab heute anders auseinander setzen muss. Wir lassen die Rauchmelderverschwörung ruhen. Und fahren nach Georgensgmünd.

Früher, da waren Reichsbürger einige wenige Witzfiguren. Heute wird die Zahl der Leugner der Bundesrepublik auf weit über 5.000 geschätzt; Hunderte besitzen legale Waffen. Früher wurden „Flacherde“-Anhänger ignoriert; heute werden sie ins Frühstücksfernsehen eingeladen, um ihre Sicht der Dinge zu präsentieren. Auf Youtube werden Videos zum Thema “Flat Earth” millionenfach angeklickt.

(Bewaffnete) Reichsbürger Deutschland, Stand 12/2016

Was zu tun ist

Will man Flacherdler überzeugen, muss man plötzlich wieder Erdkunde pauken. Reichsbürgern kommt man mit Staatskunde bei, Chemtrailern mit Fakten aus der Ingenieurswissenschaft und Physik. Wir müssen uns anstrengen: Und zwar müssen wir den Zweifel zulassen. Das Fünkchen Wahrheit, das in Verschwörungstheorien steckt. Das ist der gemeinsame Nenner - hierauf können wir uns einigen.

Und ganz wichtig: Durchatmen. So schwer es manchem auch fällt. Nicht gleich die Mitgliedschaft im Fußballverein kündigen, weil man mit einem Verschwörungstheoretiker in der Viererkette spielt. Verschwörungstheoretiker gehören immer noch zur Gesellschaft. Sie alleine in ihren Internet-Bubbles zurückzulassen, bringt gar nichts.

Produktion: BR/DLF 2016
Redaktion: Ulrike Ebenbeck
Regie: Nikolai von Koslowski

Zu den Autoren

Christian Schiffer arbeitet als Radiojournalist für den Bayerischen Rundfunk. Inhaltlich beschäftigt er sich unter anderem mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung, zu seinen Themenschwerpunkten gehören außerdem Politik und Popkultur. Für das Radiofeature "Im Schutz der Dunkelheit. Eine Expedition ins Darknet" wurde er 2015 mit dem Prix Marulić ausgezeichnet.

Zu den Autoren

Christian Alt | Bild: Christian Alt

Christian Alt arbeitet als Radiojournalist für den Bayerischen Rundfunk. Zu seinen Themenfeldern gehören Pop- und Netzkultur. Zurzeit beschäftigt er sich vor allem mit künstlicher Intelligenz und der Auswirkung von Technologie auf Mensch und Gesellschaft.

Linktipps:

blog.dergoldenealuhut.de
Der „goldene Aluhut“ zeichnet einmal im Jahr Verschwörungstheoretiker mit einem Negativpreis aus. Darüber hinaus bietet die Organisation Hilfe im Umgang mit Verschwörungstheorien an.

www.goldenesbrett.net/
Das „goldene Brett“ vergibt ebenfalls einen Negativpreis. Hier liegt der Schwerpunkt aber zusätzlich auf Pseudowissenschaften und Esoterik.

www.dielockereschraube.de/
Die „goldene Schraube“ ist ein Projekt von Stephanie Wittschier. Sie selbst hat früher viele Verschwörungstheorien geglaubt und bemüht sich heute um Aufklärung.

sekten-info-nrw.de/index.php?option=com_frontpage&Itemid=1
Die Sektenberatung NRW berät hilft auch dann weiter, wenn es um den Ausstieg aus der Verschwörungsideologischen Szene geht.

www.psiram.com
Psiram ist ein Wiki für Pseudowissenschaften, Esoterik und Verschwörungstheorien.

www.sonnenstaatland.com/
Früher war sonnenstaatlabnd.de eher eine Satireseite, die sich über sogenannte „Reichbürger“ lustig gemacht hat. Heute allerdings ist die Seite zum wichtigsten Anlaufpunkt geworden, wenn man sich übe die Szene informieren möchte.

taz.de zum Thema Reichsbürger
Einer taz-Recherche zufolge sind den Behörden weit mehr als 5.000 „Reichsbürger“ bekannt.

Vorwärts in die Vergangenheit
In dem Buch „Vorwärts in die Vergangenheit“ finden sich zahlreiche Informationen über die Reichbürgerszene. Das Buch kann auf den Seiten des Sonnenstaatlandes kostenlos eingesehen werden.

Sebastian Bartoschek- Verschwörungstheorien
Der Diplomspychologen Sebastian Bartoschek hat über Verschwörungstheorien promoviert. In diesem Vortrag erklärt er welche Verschwörungstheorien es gibt und wie diese funktionieren.

www.hoaxilla.com
Alexander und Alexa Waschkau betrieben den populären Podcast „Hoaxilla“. Hier klären sie über Mythen und Legenden auf und natürlich auch über Verschwörungstheorien.

mimikama.at
Mimikama – Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch

gwup.org
Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften e. V.

Literatur:

"Konspiration: Soziologie des Verschwörungsdenkens Taschenbuch" von Andreas Anton (Herausgeber), Michael Schetsche (Herausgeber), Michael K. Walter (Herausgeber); erschienen bei Springer VS

Schöner neuer Wahn - Eine Verschwörungstheorie Marke Eigenbau Format: PDF Größe: 160,06 KB


20