1

Tarifverhandlungen Gut 900 Beschäftigte bei IG-Metall-Warnstreiks in Unterfranken

Insgesamt gut 900 Beschäftigte haben sich heute an den Warnstreiks und Kundgebungen der IG Metall in Unterfranken beteiligt. Aktionen waren in Eltmann, Klingenberg, Volkach und Obernburg.

Stand: 11.01.2018

Logo der IG Metall | Bild: picture-alliance/dpa

Rund 250 Menschen demonstrierten am Vormittag vor dem Werkstor bei Schaeffler in Eltmann. Zu 200 Schaeffler-Mitarbeitern gesellten sich hier noch etwa 30 Beschäftigte der Fränkischen Rohrwerke Königsberg und 20 von Bosch Rexroth in Augsfeld. Zeitgleich nahmen etwa 350 Arbeiter an einer Kundgebung bei WIKA in Klingenberg am Main teil.

Gegen Mittag folgten dann noch Aktionen bei Bosch Rexroth in Volkach und bei KUKA Industries in Obernburg mit 130 beziehungsweise 175 Teilnehmern. Die jeweils zuständigen Gewerkschaftssprecher der IG Metall zeigten sich mit der Teilnahme in ihren Bezirken zufrieden und kündigten weitere Aktionen im laufenden Tarifstreit an. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten unter anderem sechs Prozent mehr Geld und die Möglichkeit, die Arbeitszeit befristet auf 28 Wochenstunden zu verkürzen.


1