3

Projekt zur Landesgartenschau Schule eröffnet Weg der Kinderrechte

In Würzburg wurde heute Vormittag ein Weg der Kinderrechte auf dem neuen Landesgartenschaugelände eröffnet. Ausgangspunkt und Initiator ist die Mönchbergschule in Würzburg.

Stand: 08.02.2018

Weg der Kinderrechte in Würzburg | Bild: Matthias Winklharrer

Die Schule will mit vier Stelen auf die Inhalte der UN-Kinderrechtskonvention von 1990 hinweisen und stellt die Frage nach deren Umsetzung. Bei der Eröffnungsfeier auf einem Spielplatz nahe der Schule in der Richard Wagner Straße wurden zwei von vier Muschelkalksäulen enthüllt, die mit Keramikmotiven Kinderrechte thematisieren.

Beschäftigung im Unterricht

Geschaffen hat sie Bildhauer Marco Schraud zusammen mit Schülern, die sich im Unterricht mit Kinderrechten befasst haben. Bei der Eröffnung ging es zum Beispiel um das Recht auf elterliche Fürsorge. Dazu wurden Bilder und ein Videofilm aus einer Klasse gezeigt.

Multi-Kulti-Schule

Die 225 Kinder und Jugendlichen der Grund- und Mittelschule am Mönchberg stammen aus etwa 40 Nationen, allein aus Syrien kommen rund 70. Einige davon flüchteten ganz ohne Angehörige aus dem Bürgerkriegsland. Mit dem "Kinderrechts-Weg" will die Mönchbergschule nach eigenen Angaben auf die universale Bedeutung der Kinderrechte hinweisen, auch am Schulstandort Würzburg und damit in Deutschland.


3