21

Polizeieinsatz in Bad Neustadt Sechs Autos bei Verfolgungsjagd geschrottet

Die Polizei wollte den Fahrer eines gestohlenen Autos auf der B279 bei Oberweißenbrunn stoppen. Dieser raste jedoch in Richtung Bad Neustadt davon. Im Stadtgebiet wurde er schließlich festgenommen. Zuvor hatte er drei Polizeifahrzeuge und drei weitere Autos gerammt.

Stand: 01.03.2016

In einem AUtorückspiegel ist ein Polizeiauto mit Blaulicht zu sehen. | Bild: picture-alliance/dpa

Gegen 9.30 Uhr war eine Streife der Polizeiinspektion Bad Neustadt im Bereich der Schwedenschanze auf der Bundesstraße 279 auf ein Auto aufmerksam geworden. Es stellte sich heraus, dass der Wagen als gestohlen gemeldet war. Der Fahrer, ein 36-Jähriger Litauer, gab – trotz eindeutiger Aufforderung, anzuhalten – sofort Gas und versuchte, vor einer Kontrolle zu fliehen.

Mit Tempo 200 auf der Landstraße

Mit geschätzten 200 Stundenkilometern fuhr der 36-Jährige in Richtung Bad Neustadt davon. Sofort wurden mehrere Streifenbesatzungen in die Fahndung mit eingebunden. Vor Schönau her versuchte ein vorausfahrendes Polizeifahrzeug den Wagen zum Anhalten zu zwingen. Dieser wich jedoch in das rechte Bankett aus,  stieß beim Wiedereinscheren auf die Bundesstraße mit dem Streifenwagen zusammen und flüchtete weiter in Richtung Bad Neustadt.

Chaosfahrt im Bad Neustadter Stadtgebiet


Im Stadtgebiet von Bad Neustadt fuhr der 36-Jährige über mehrere rote Ampeln und eine Verkehrsinsel. Zudem mussten ihm mehrere Verkehrsteilnehmer ausweichen. Dabei kam es zu zwei weiteren Zusammenstößen mit Polizeifahrzeugen. Trotz erheblicher Beschädigungen setzte der 36-Jährige seine Fahrt fort. Dort stieß er frontal in einen entgegenkommenden Wagen, der wiederum noch in ein geparktes Fahrzeug schleuderte. Mehrere Polizeibeamte konnten den 36-Jährigen schließlich  festnehmen.

Der 36-Jährige Litauer wurde ambulant behandelt. Bei der Verfolgungsjagd erlitten drei weitere Personen leichtere Verletzungen. Sie wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 60.000 Euro.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

21