20

Künstler für Flüchtlinge Neue Flüchtlingsinitiative in Aschaffenburg

Die Aschaffenburger Künstler Urban Priol, Helmut Massenkeil und Claus Berninger haben ein gemeinsames Projekt gestartet. Sie wollen ihre Mitbürger dazu ermuntern, sich für ein weltoffenes Zusammenleben mit Flüchtlingen einzusetzen.

Stand: 01.02.2016

Die neu gegründete Flüchtlingsinitiative "Gelebte Heimat miteinander", kurz "GeHmit", hat sich heute Vormittag der Öffentlichkeit vorgestellt. Zu ihren Initiatoren gehören die Aschaffenburger Kulturschaffenden Urban Priol, Helmut Massenkeil und Claus Berninger, die sich dafür einsetzen, "ein friedliches, menschliches und für alle lebenswertes Miteinander zu schaffen". Der Bambi-Preisträger Michael Stenger und die Karikaturisten Heribert Lenz und Achim Greser haben ebenfalls ihre Unterstützung zugesichert.

Großes Fest für Freiwillige

Das Projekt startet am Sonntag, 14. Februar, mit einem gemeinsamen Fest für Flüchtlinge und die 700 ehrenamtlichen Helfer, die sich im Landkreis engagieren. Insgesamt werden bis zu 1.000 Gäste erwartet, durch den Tag führt Urban Priol. Außerdem werden die Kabarettisten "Erwin Pelzig", Lore Hock und Aschaffenburger Musiker, wie Jan Stürmer, für Unterhaltung sorgen. Das Fest findet in der Stadthalle Aschaffenburg ab 11.30 Uhr statt.


20