6

Tischkicker-WM Würzburgerin will beste Tischkickerin der Welt werden

Katja Dwenger hat einen Traum: Sie will Tischkicker-Weltmeisterin werden. Die 25-Jährige studiert in Würzburg und ist bereits Vize-Europameisterin. Am Mittwoch könnte ihr Traum bei der Tischkicker-WM in Hamburg in Erfüllung gehen.

Stand: 07.04.2017

Katja Dwenger | Bild: BR-Mainfranken/Wolfram Hanke

Katja Dwenger studiert in Würzburg Grundschullehramt. In ihrer Freizeit verbringt sie aber fast jede freie Minute am Kickertisch. In den letzten Wochen vor dem Turnierbeginn ist die 25-Jährige kaum vom Kickertisch zu trennen. In ihrem Wohnzimmer steht ihr eigenes Trainingsgerät. Per Video analysiert sie, was sie auf anderen Turnieren falsch gemacht hat.

"Ich gucke mir ein bisschen die Gegner an. Wie sie auf ihrem Heimtisch spielen und was so die Tricks und Kniffs sind, die sie anwenden. Damit ich auf alles vorbereitet bin."

Katja Dwenger

Daheim übt die 25-Jährige Pässe und Schüsse am Tischkicker. Viel mehr Möglichkeiten zu trainieren habe sie nicht, sagte sie. Nachdem das Nationalteam deutschlandweit verteilt ist, komme man garnicht richtig dazu zusammen zu trainieren, so Dwenger. Bei der Weltmeisterschaft tritt Katja Dwenger in drei Wettbewerben an: im Einzel, im Damendoppel und mit dem Nationalteam. Für sie ist es schon die vierte Weltmeisterschaft. Katja Dwenger ist bereits Vize-Europameisterin und mehrfache Deutsche Meisterin.

"Bisher bin ich immer am fünften Platz gescheitert und jetzt soll es endlich mal für ein Treppchen reichen."

Katja Dwenger

Vom Vater zum Tischkickern gekommen

Tischkickerin Katja Dwenger

Eigentlich kommt Katja aus Berlin und ist wegen des Studiums nach Würzburg übergesiedelt. Zum Tischkicker ist sie über ihren Vater gekommen, der sie einfach mal mitgenommen hat. Seitdem ist sie immer besser geworden und spielt inzwischen auf dem höchsten Niveau. Katja trainiert aber nicht nur allein für sich zuhause. Ab und zu geht sie auch in Kneipen und sucht sich spontan Gegner aus. Natürlich immer Jungs und immer ohne zu verraten, wie gut sie eigentlich spielen kann. "Das muss man als Frau ausnutzen, wenn man jahrelang belächelt wird und es heißt, kommt Mädchen stell dich mal mit ran, so Katja Dwenger. Die erstaunten Männer hätten sich hinterher aber immer mit ihr gefreut.

Teams aus allen Kontinenten

Die Tischkicker-Weltmeisterschaft startet am Mittwoch (12.04.17) und dauert fünf Tage. Mehr als 1.000 Teilnehmer und 50 Teams aus allen Kontinenten reisen an, um den besten Tischfußballer oder die beste Tischfußballerin zu küren. Vielleicht hält auch Katja Dwenger am Ende eine Medaille in der Hand.


6