4

Würzburger Kickers Stadt soll sich an Stadiongesellschaft beteiligen

Die Stadt Würzburg soll sich an einer Stadiongesellschaft beteiligen. Dem Vorschlag der Kämmerei hat der Hauptausschuss des Stadtrats einstimmig zugestimmt. Am Donnerstag entscheidet der Würzburger Stadtrat endgültig über die Stadionbeteiligung.

Stand: 23.09.2016

Nach dem Vorschlag der Kämmerei würde sich die Stadt mit maximal sieben Millionen Euro beteiligen. Das Geld würde als jährliche Kapitalanlage in die Gesellschaft fließen – in Höhe von etwa 300.000 Euro über einen Zeitraum von bis zu 20 Jahren. Auch der Grund, auf dem das Stadion in Erbpacht gebaut ist, wäre ein Teil des Sieben-Millionen-Euro-Pakets: den Grund müsste die Stadt von der Trinkwasser Würzburg GmbH ablösen, einem städtischen Tochterunternehmen.

Stadion soll erstligatauglich werden

Die Stadt Würzburg strebt laut Kämmerei eine Minderheitsbeteiligung von maximal 49 Prozent an der Stadiongesellschaft an. Den Rest übernehmen die Würzburger Kickers und Investoren. Die Stadiongesellschaft soll die Investitionen in das Stadion übernehmen, um dieses erstligatauglich zu machen. Dafür sind rund 15 Millionen Euro notwendig, von denen der Verein etwa ein Drittel bereits getätigt hat.

Defizite nicht ausgeschlossen

Die Stadiongesellschaft verpachtet zukünftig das Stadion am Dallenberg an einen Stadionbetreiber. Diese Pachteinnahmen sollen die Ausgaben wenn möglich refinanzieren. Sollten die Kickers aber in untere Spielklassen absteigen, könnte es in diesem Punkt Probleme geben: laut Würzburgs Kämmerer Robert Scheller seien Defizite nicht ausgeschlossen.

Konzerte und Großveranstaltungen

Da es sich bei der städtischen Beteiligung um öffentliche Gelder handelt, die in den Profisport fließen, muss das Stadion zukünftig auch Dritten zur Verfügung stehen. Denkbar seien Verpachtungen für Konzerte, Sportfeste oder anderen Großveranstaltungen. Die Anzahl solcher Veranstaltungen müsse noch abgeklärt werden, erklärte der Kämmerer im Hauptausschuss.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

4

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: