36

Autokratzer-Serie in Unterfranken Polizei sucht weiter nach Hinweisen

350 betroffene Autos, rund 350.000 Euro Sachschaden: Die mysteriöse Autokratzer-Serie im Raum Würzburg hat beträchtliche Ausmaße angenommen. Die Polizei sucht weiter nach Hinweisen - und hofft auf die Hilfe der Bevölkerung.

Stand: 12.09.2017

Die aktuellen Zahlen, die Polizeisprecher Enrico Ball am Dienstag (12.09.17) im Bayern1-Mittagsmagazin für Mainfranken dabei hatte, lassen aufhorchen: Sage und schreibe rund 350 Fahrzeuge sind bei dieser Serie bisher beschädigt worden. Zugeschlagen haben der oder die unbekannten Täter bisher in Würzburg, in Zellingen (Lkr. Main-Spessart) und in Margetshöchheim (Lkr. Würzburg). Dann haben die Verursacher die Mainseite gewechselt und in Thüngersheim ihr Unwesen getrieben.

Täter setzt ersten Kratzer auf der Gehwegseite

Die Polizei stellte jeweils "typische Beschädigungen durch einen spitzen Gegenstand an den Kotflügeln und Türen" der Fahrzeuge fest. Enrico Ball:

"Vom Spurenbild gehen wir davon aus, dass der Täter an der Gehwegseite anfängt, mit dem Kotflügel, dann über eine oder beide Türen geht und dann den hinteren Kotflügel noch mit verkratzt."

Enrico Ball, Sprecher Polizeipräsidium Unterfranken

Bitte um Wachsamkeit

Es gebe aber auch Autos, wo beide Seiten mit allen vier Türen beschädigt seien, so Ball. Derzeit sei es schwierig, ein Täterprofil zu erstellen. Bisher gebe es auch noch keinerlei Zeugenhinweise. Am Dienstag (12.09.17) will die Polizei deshalb Anwohner-Befragungen in Thüngersheim und Margetshöchheim durchführen. Außerdem bittet Enrico Ball um Wachsamkeit:

"Sind fremde Personen im Ortsgebiet unterwegs, die ich so in der Straße nicht kenne oder hat ein ortsfremdes Fahrzeug irgendwo geparkt? Bitte rufen Sie ohne Hemmungen die Polizei an, auch wenn die Beobachtung belanglos erscheint."

Enrico Ball, Sprecher Polizeipräsidium Unterfranken


36

Keine Kommentare mehr möglich. Hinweise zum Kommentieren finden Sie in den Kommentar-Spielregeln.)

KarinR@t-online.de, Mittwoch, 13.September, 11:14 Uhr

15. Sachbeschädigung Autos

Ich bin selbst Mutter von 3 Kindern und habe für solche vermeintlichen Streiche kein Verständniss. Würden meine Kinder dabei Erwischt, wäre ich die erste die Sozialstunden in Form von Abarbeiten bei den Geschädigten von meinen Kindern verlangen würde. Was ich aber nicht verstehe ist der Tenor der hier in vielen Kommentaren durch kommt. Keine Werte von Zuhause, Verwahrloste Gesellschaft und Schulversagen usw. ziemliches schwarz-weiß denken finde ich. Was ist wenn raus kommt, daß es ein (oder mehrere) Kind aus gutem, angesehenem Haus aus der Nachbarschaft war? Dann läßt man wieder 5 gerade sein weil "der/die ja sowas normalerweise nicht machen..?" Oder wenn ein Rentner es war weil er/sie keinen Parkplatz bekommen hat wo er sonst immer steht...??
Welche Werte waren das dann? Was wurde bei denen dann versäumt?

Gelga Bauer, Mittwoch, 13.September, 10:32 Uhr

14. KInder zerkratzen Autos

@Peter und Barbara Aus euer beider Komentar spricht nur der Neid der Besitzlosen.

Rücksichtslos ist auch derjenige, der zwar Rente und Sozialleistungen haben möchte, aber keine Kinder in die Welt setzt die diese auch erwirtschaften! Sollen wir Eltern dann unseren Kindern weitergeben daß ihr nicht "bedient" werden müsst, weil sich Egoisten ja auch nicht am Gemeinsamen erwirtschaften beteiligt haben...?? Damit entschuldige ich keinesfalls die Zerstörung oder Beschädigung fremden Eigentums durch wen auch immer! Aber wenn ich die Kommentare so lese klingt es eher als hätte sich ein verbitterter älterer Mensch auf den Weg gemacht uns seinem Frust über die Ungerechtigkeit der Welt nachgegeben.....

gisi, Mittwoch, 13.September, 09:55 Uhr

13. Schulversäumniss und Falschparker

Was saugen sich denn hier manche Leute für einen Blödsinn aus den Fingern? Die Schule hat versäumt Werte zu vermitteln? Ja Hallo! In der Schule soll Lesen, Schreiben und Rechnen und einige Fächer mehr erlernt werden, das MIteinander in der Schulgemeinschaft baut aber auf die von ZUHAUSE vermittelten Werte auf. Die sollten schon VOR Schuleintritt da sein! Also nehmt euch an der eigenen Nase und überlegt was ihr den Kindern VON ZUHAUSE MITGEBT UND ERWARTET NICHT VON ANDEREN EUERE VERSÄUMNISSE ZU BEHEBEN! Und wer ein "Freundliches Miteinander" anspricht und dann Verständnis hat für Leute die mutwillig fremdes Eigentum Beschädigen weil es vermeintlich falsch Abgestellt ist, der sollte vielleicht überlegen ob er nicht lieber Einsiedler wird in der Einöde ohne störende Mitmenschen die seiner Auffassung von Parkordnung; Rücksicht und Recht zuwieder handeln! Was für Blödsinn kommt als nächstes? Kinder lieber abtreiben weil sie Lärm und Dreck machen wenn sie mal da sind ?

Ernst.G., Mittwoch, 13.September, 08:41 Uhr

12. Zerkratzte Autos

Egal mit welchen vermeintlichen Argumenten manche hier diese fiese Zerstörung von Eigentum rechtfertigen wollen - es bleibt eine Sauerei!
Und wenn ich bis jetzt davon ausgegangen bin, daß es einfach dumme Kinder waren, die das aus Langeweile gemacht haben, bin ich nach diesen Komentaren hier nicht mehr ganz so überzeugt...Versucht hier evtl ein Lackierer mit schlechter Auftrgaslage seine (Schwarz) - Umsätze wieder anzukurbeln ? Oder wie kommt es sonst, daß Lackschäden die oft sehr teuer zu beheben sind hier so vehement Preisgenau und fachlich abgehandelt werden...?? Augenschein weil Selbstverursacht..?? Oder nur ein Wahlhelfer für eine der Parteien die im Staat alles besser können? Und damit sich besser "Argumentieren" lässt, mal schnell selbst "Fakten" geschaffen...?? Seltsam Seltsam welch komisches "Rechts"verständnis immer noch bei manchen Menschen herrscht - oder wieder...weil Sie keine Ahnung haben wie es wirklich war!

Dieter, Dienstag, 12.September, 19:46 Uhr

11. Sachbeschädigung

Katastrophen aller Art passen in die verlogene, ideologisch verquaste Gedankenwelt linksgrüner Gutmenschen und Klimakatastrophenbeschwörer. Sie beziehen daraus ihre Nahrung für ihre abstrusen Behauptungen, denn Fakten widerlegen schon lange die Lügen dieser Schreihälse . Sachbeschädigungen an fremden Eigentum als kleines Übel, das man hinzunehmen hat gehört bei diesen Typen natürlich dazu.
M.f.G.