10

"Engel von Dachau" Pater Engelmar Unzeitig wird seliggesprochen

Der Missionar Pater Engelmar Unzeitig wird im September im Würzburger Kiliansdom selig gesprochen. Der Pater war vier Jahre im Konzentrationslager Dachau inhaftiert und rettete dort Mitgefangene vor dem Hungertod.

Stand: 11.02.2016

Pater Engelmar Unzeitig  | Bild: Mariannhill

Wie die Mariannhiller Missionare mitteilten, wird zur Seligsprechung am 24. September Kardinal Angelo Amato als Vertreter von Papst Franziskus nach Würzburg kommen. Er ist der Präfekt der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungen.

Rettung vor dem Hungertod

Pater Engelmar Unzeitig meldete sich 1944 freiwillig zur Pflege von Flecktyphus-Kranken. Mitgefangene rettete er vor dem Verhungern, indem er ihnen von seiner Essensration abgab. Mithäftlinge bezeichneten ihn als "Engel von Dachau". Unzeitig starb am 2. März 1945 an Flecktyphus. Am 21. Januar 2016 ernannte Papst Franziskus ihn zum Märtyrer. Nun hat der Papst zugestimmt, den Termin der Seligsprechung auf den 24. September festzulegen.

Kirchenrechtliches Verfahren

Pater Engelmar Unzeitig ist der erste Mariannhiller Missionar, der seliggesprochen wird. Eine Seligsprechung ist in der römisch-katholischen Kirche ein kirchenrechtliches Verfahren. Zum Abschluss dieses Verfahrens erklärt der Papst nach entsprechender Prüfung, dass ein Verstorbener als Seliger bezeichnet werden und als solcher öffentlich verehrt werden darf.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

10