135

"Spaß erlaubt" Schweinfurter nach Schüssen in Bezirkskrankenhaus

Stundenlang sorgten sie für Aufregung in Schweinfurt. Jetzt kamen sie in ein Bezirkskrankenhaus. Die beiden Männer hatten mit Schüssen aus dem Fenster einer Wohnung einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst.

Von: Norbert Steiche

Stand: 15.01.2016

Sie wollten sich damit einen "Spaß erlauben", wie das Polizeipräsidium Unterfranken heute auf Anfrage des Bayerischen Rundfunks zum Motiv der 27 und 28 Jahre alten Männer mitteilte. Fest steht inzwischen auch, dass die beiden angetrunken, aber nicht betrunken waren, so die Polizei. Sie hatten am Donnerstag (14.01.16) Platzpatronen aus einer Schreckschusswaffe abgefeuert, die einer echten Waffe laut Polizei täuschend ähnlich sieht.

Großeinsatz und stundenlange Absperrung

So hatten es auch Streifenbeamte wahrgenommen, die am Mittag von Anwohnern alarmiert worden waren. Aus dem Fenster heraus wurden sie zudem mit Beleidigungen überhäuft. Die Polizei sperrte das Gebiet um das Mehrfamilienhaus in der Degnerstraße fast drei Stunden weiträumig ab und brachte die übrigen Mieter in Sicherheit. Am Nachmittag gelang es einem Spezialeinsatzkommando, die Männer zum Öffnen der Wohnungstür zu bewegen. Gegen die beiden wird jetzt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz und Beleidigung ermittelt.

Verwirrung in sozialen Nezwerken

Während des Einsatzes kursierten über soziale Netze in Schweinfurt Gerüchte über einen Amoklauf in einem nahegelegenen Fachhochschulgebäude und sorgten für starke Verunsicherung in der Bevölkerung. Nach Angaben der Polizeieinsatzzentrale Unterfranken verfügt sie jedoch über keinen Twitteraccount und auch keinen Zugang zu Facebook, um solchen Falschmeldungen direkt dort entgegen zu treten. Als einziges in Bayern kann aktuell das Münchner Präsidium aktiv über soziale Medien Nachrichten verbreiten, was sich im Verlauf der Terrordrohung an Silvester in der Landeshauptstadt bewährt hatte.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

135