8

Nachwuchs-Skispringer in Haselbach "Rhönadler" fliegen auch in der Halle

Nicht nur auf der Schanze werden die Nachwuchs-Skispringer "Rhönadler" in Haselbach trainiert. Teile des Trainings finden auch in die Halle statt, wo dann Athletikübungen anstehen und die Kinder Vorbildern wie Olympia-Gewinner Andreas Wellinger nacheifern.

Stand: 14.02.2018

Schon seit drei Jahren trainiert Maximilian Lange die "Rhönadler", zehn junge Nachwuchs-Skispringer. Die Kinder trainieren an den Kreuzbergschanzen in Haselbach, einem Ortsteil von Bischofsheim an der Rhön. Auf der kleinsten Schanze springen Anfänger bis zu vier Meter weit, auf der Größten liegt der Weitenrekord bei 55,5 Metern.

Training auch in der Halle

Aber nicht nur auf der Schanze wird trainiert. In einer nahegelegenen Schulturnhalle stehen regelmäßig Athletikübungen auf dem Trainingsplan der Nachwuchstalente. Neben Schwebebalken und Ringen kommt hier auch das Trampolin zum Einsatz, um zum Beispiel die perfekte Landung, den Telemark, zu trainieren.

Das Training findet insgesamt drei Mal pro Woche statt, am Wochenende treten die "Rhönadler" dann oft auch noch bei einem Wettkampf an. Um das Interesse der Kinder an der Sportart zu wecken, werden Wandertage sowie Ferienprogramme veranstaltet und auch ein Schnuppertraining bei den "Rhönadlern" wird angeboten.

Nachwuchs-Skispringer nehmen am Bayerncup teil

Zwei "Rhönadler" nehmen sogar am sogenannten Bayerncup  teil, einer landesweiten Serie von Wettbewerben der Nordischen Kombination - bestehend aus den Disziplinen Langlauf und Skispringen. Auf die Leistungen des 10-jährigen Tim Dickas und des 9-jährigen Janis Kansog ist Trainer Lange sehr stolz: aktuell sind sie auf Platz 1 ihrer jeweiligen Altersklasse.

Der größte Traum von Maximilian Lange ist natürlich, dass seine Schützlinge später einmal zu Profis werden und am Weltcup oder sogar den Olympischen Spielen teilnehmen und wie Andreas Wellinger am Wochenende hier Gold gewinnen.


8

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: