0

Prozess in Aschaffenburg Polizisten mit Schwert bedroht

Weil er zwei Polizeibeamte mit einem Kurzschwert bedroht haben soll, muss sich ein 54-Jähriger in Aschaffenburg vor Gericht verantworten. Ihm wird versuchter Totschlag vorgeworfen.

Stand: 11.11.2016

Das Aschaffenburger Justizgebäude | Bild: picture-alliance/dpa

Laut Anklage sind im Mai zwei Polizisten zu der Hösbacher Wohnung des Hilfsarbeiters gerufen worden. Nachbarn hatten sich über zu laute Musik beschwert.

Stich- und Schnittbewegungen ausgeführt

Im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses soll der Angeklagte dann laut schreiend auf die Polizisten losgegangen sein. Dabei habe er mit dem Schwert mit einer Klingenlänge von mehr als 40 Zentimetern mehrfach Stich- und Schnittbewegungen in Richtung der Beamten ausgeführt. Verletzt wurde dabei niemand.

In Wohnung festgenommen

Erst als die Beamten über Funk Unterstützung herbeiriefen, zog sich der Mann in seine Wohnung zurück. Dort wurde er wenig später festgenommen. Der 54-Jährige muss sich daher wegen versuchtem Totschlags und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

0