52

Panikrocker als Namensgeber Mellrichstadt bekommt "Udo-Lindenberg-Mittelschule"

Die Mittelschule Mellrichstadt (Lkr. Rhön-Grabfeld) wird ab heute Nachmittag offiziell den Namen "Udo Lindenberg Mittelschule" tragen. Offizielle Taufe ist um 14 Uhr - allerdings ohne den Rockstar.

Von: Norbert Steiche

Stand: 20.06.2017

Udo Lindenberg | Bild: picture-alliance/dpa

Mellrichstadts Bürgermeister Eberhard Streit, der Vorsitzende des Schulverbands Mellrichstadt, wird der Schule die Verleihungsurkunde übergeben. Schulleiter Egon Bauß hat lange auf diesen Tag gewartet. "Endlich haben wir es erreicht", sagte er vorab dem Bayerischen Rundfunk.

Panikrocker als menschliches Vorbild

Auf der Internetseite der Mittelschule Mellrichstadt heißt es zum Wunsch, Udo Lindenberg als Namengeber zu erhalten:

"Lindenberg macht sich seit über 40 Jahren stark für die Rechte von Minderheiten, für Frieden, Menschlichkeit und einen respektvollen Umgang in einer bunten Republik Deutschland. In seinen Liedern wie in seinem Handeln stellt er immer wieder den Gedanken in den Mittelpunkt, dass jeder Mensch, unabhängig von seiner Herkunft, seiner Hautfarbe oder Religion, die gleichen Rechte hat und genauso wertvoll ist."

Mittelschule Mellrichstadt

Projekt mit langem Atem

Seit rund zwei Jahren hatte sich die Mittelschule Mellrichstadt bemüht, den Namen "Udo-Lindenberg-Mittelschule" zu tragen. Die Schule realisierte dazu das "Projekt Lindenberg". Ziel war es, ein klares Bekenntnis gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus, Krieg, Flucht und Vertreibung und für einen harmonischen und verständnisvollen Umgang miteinander abzulegen.

Respekt von Udo Lindenberg 

Die Schule schickte Udo Lindenberg die Projektergebnisse. Der war begeistert und schrieb zurück, dass er vor dem Engagement der Schule "seinen Hut ziehe". Es folgten ein persönliches Treffen mehrerer Schüler mit Udo Lindenberg in Erfurt und eine Einladung zu einem Konzertbesuch in Nürnberg. Die Pläne für die Umbenennung der Schule lagen dann allerdings erst einmal auf Eis.

Verzögerungen durch ein Strafverfahren

Hintergrund war ein Strafverfahren gegen Udo Lindenberg wegen unerlaubten Waffenbesitzes. Am Hamburger Flughafen war im Gepäck des Musikers eine Waffe gefunden worden. Laut Schulleiter Egon Bauß gehörte die Waffe einem Leibwächter des Rockstars. Bei der offiziellen Namensgebung heute Nachmittag wird Udo Lindenberg nicht dabei sein. Er hatte in einer Videobotschaft allerdings bereits letztes Jahr angekündigt, Mellrichstadt bei Gelegenheit einen Besuch abstatten zu wollen.


52

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Frau Schneider, Mittwoch, 21.Juni, 12:36 Uhr

7. echt jetzt?

Udo-Lindenberg-Schule? Ich brech zusammen....nur keine Panik Freunde, alles easy...schnapp, schnapp (Ziehen an der Zigarre)

Mathias Middendorf, Dienstag, 20.Juni, 23:35 Uhr

6. Udo Lindenberg Schule

Glückwunsch.Gute Wahl.Denn dieser Rocker hat Grips.Er macht Freude.Seine Texte und Musik sind hörenswert.Ich kenne seine Sachen seit 1971.Sein Konzert im Mai 2017 in Schwerin war Extraklasse.Seine Beliebheit möge sich auf die Schule auswirken.Weiter so.

Bodo Ballermann, Dienstag, 20.Juni, 18:04 Uhr

5. Werte

Die Werte, die im Artikel genannt sind:

"Ziel war es, ein klares Bekenntnis gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsradikalismus, Krieg, Flucht und Vertreibung und für einen harmonischen und verständnisvollen Umgang miteinander abzulegen."

Was gibt es da dran rumzunölen?

Wahrscheinlich erreicht die Verwahrlosung der Jugend jetzt ihren Höhepunkt, weil eine Realschule in Mellrichstadt Udo-Lindenberg-Schule heisst. Berthold-Brecht -Schulen gibt es übrigens auch jede Menge. Letzterer war überzeugter Kommunist.

Barbara, Dienstag, 20.Juni, 16:07 Uhr

4. Die Frage ist nur, welche Werte eine solche "Schule" vermitteln will!

Eine Schule, die keine Werte vermitteln kann und will, ist wertlos!

Bodo Ballermann, Dienstag, 20.Juni, 15:39 Uhr

3. Und schon regt sich der gemeine Spießerbürger auf :D

"Enormen Alkoholkonsum" hat Udo schon lange nicht mehr. Der trinkt ab und an mal ein Glässchen Eierlikör und gut is'. Ausserdem ist Udo locker fünfmal fitter als die Echauffierten hier. Eventuell sollte man sich einfach mal vorher informieren, bevor man hier seine Unwissenheit zur Schau stellt.

Zur Aktion der Schule: Sehr lobenswert! Das verdient höchsten Respekt.