620

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Unterfranken

Stand: 22.04.2017

Reuiger Dieb bringt Beute zurück - inklusive Trinkgeld

Obernburg am Main (Lkr. Miltenberg):  In den vergangenen Wochen gab es in einem Privathaus in Obernburg Renovierungsarbeiten. Der Hauseigentümer bemerkte nach Ende der Arbeiten, dass ihm über 200 Euro Bargeld gestohlen wurden. Er erstattete Anzeige. Am Tag danach fand der Bestohlene ein Kuvert mit dem Geld vor seiner Haustür. Um sein schlechtes Gewissen zu erleichtern legte och ein kleines Trinkgeld drauf. 

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 21.04.17, 15.30 Uhr

Drogenhändlerring zerschlagen – Hauptverdächtiger in Haft

Lkr. Aschaffenburg/Lkr. Miltenberg: Kripo und Staatsanwaltschaft Aschaffenburg haben 4 Drogendealer dingfest gemacht. Das melden sie heute (21.04.17) nach monatelangen Ermittlungen in einer gemeinsamen Erklärung. Bereits im Dezember letzten Jahres wurde demnach ein 24-jähriger Mann aus dem Landkreis Aschaffenburg festgenommen. In seiner Wohnung wurden 1,8 Kilogramm Amphetamin, 500 Ecstasy-Tabletten sowie kleinere Mengen an Marihuana sichergestellt. Der Mann kam zur Untersuchungshaft in die JVA Aschaffenburg. Der Verdächtige machte umfangreiche Angaben über mutmaßliche Zwischenhändler aus dem Landkreis Miltenberg. Die zwei 20-Jährigen und ein 26-Jähriger müssen sich einem Strafverfahren stellen.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 21.04.17, 14.00 Uhr

Mit Auto im Solarfeld gelandet – 15.000 Euro Schaden

Hettstadt (Lkr. Würzburg): Am Mittwochmorgen (20.04.17) kam die Fahrerin eines Ford Ka in Hettstadt mit wohl zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und schleuderte direkt in ein Solarfeld neben der Straße. Dort prallte der PKW unter einem Solarmodul gegen einen Stützpfeiler. Die 25-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Am Pkw entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro. Der Gesamtschaden beträgt rund 15.000 Euro.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 20.04.17, 14.30 Uhr

Dreiste Diebe bauen auf Rastanlage Haidt-Nord Scheinwerfer aus

Kleinlangheim (Lkr. Kitzingen): Dreiste Diebe haben von zwei Sattelzügen Fahrzeugteile abgeschraubt. Der Diebstahl ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag (20.04.17) auf dem Gelände der Rastanlage Haidt-Nord. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Fahrer der beiden Lastwagen aus Polen und den Niederlanden hatten am frühen Abend ihre 40-Tonner auf den Lkw-Parkplätzen abgestellt. Als sie in der Nacht weiterfahren wollten, bemerkten sie, dass Scheinwerfer ausgebaut und Seitenverkleidungen abgeschraubt worden waren. Die Autobahnpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft auch auf Zeugenhinweise.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 20.04.17, 11.30 Uhr

Prozess um fahrlässige Tötung in Miltenberg

Miltenberg: Weil er einen tödlichen Verkehrsunfall mitverursacht haben soll, steht in Miltenberg ein 23-Jähriger vor Gericht. Vor einem halben Jahr soll ihm ein Kradfahrer die Vorfahrt genommen haben. Kurz nach dem Zusammenstoß erlag der Kradfahrer seinen Verletzungen. Das Gericht hatte dem Angeklagten eine Mitschuld an dem Unfall gegeben und deshalb per Strafbefehl eine Geldstrafe und ein Fahrverbot gegen ihn verhängt. Doch weil der 23-Jährige das nicht akzeptieren wollte, kommt es nun zur Hauptverhandlung.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 20.04.17, 7.30 Uhr

Lkw-Fahrer touchiert Mauer - 61-jährige Fußgängerin durch Steine schwer verletzt

Schweinfurt: Während einer Unfallaufnahme der Polizei in Schweinfurt ist es zu einem weiteren folgenschweren Unfall gekommen. Die Beamten waren zu einem Unfall zwischen einem Pkw und Motorroller gerufen worden, als unmittelbar neben der Unfallstelle ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug eine Mauer touchierte. Eine Fußgängerin wurde durch herabfallende Steine schwer verletzt. Gegen 07:15 Uhr hatte sich im Bereich „Am Obertor“ ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorroller ereignet. Während die Beamten dabei waren die Details des Unfallhergangs aufzunehmen touchierte ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug eine Mauer und brachte diese hierdurch teilweise zum Einsturz. Eine Fußgängerin wurde durch die herabfallenden Steine getroffen und schwer am Bein verletzt. Die 61 Jahre alte Frau kam nach einer Erstbehandlung vor Ort mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Mitarbeiter der Stadt Schweinfurt wurden über den Vorfall informiert und kümmerten sich derzeit (10.30 Uhr) vor Ort um die Absicherung der beschädigten Mauer.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 18.04.17, 12.30 Uhr

Pkw nach Unfall ausgebrannt - Verletzter Fahrer ohne gültigen Führerschein

Kreuzthal (Lkr. Haßberge): Bei Kreuzthal im Landkreis Haßberge ist ein Auto nach einem Unfall am Samstag komplett ausgebrannt. Trotz seiner Verletzungen hatte sich der Fahrer zuvor selbst aus dem Fahrzeugwrack befreien können. Wie die Polizei am Sonntag meldet, hat der 28-Jährige aktuell keinen gültigen Führerschein. Zu dem Unfall war es gekommen, als der Mann gegen 13.00 Uhr in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn kam. Beim Versuch, einem entgegenkommenden Pkw auszuweichen, verlor er die Kontrolle über sein Auto. Es überschlug sich zweimal und kam neben der Fahrbahn zum Stehen. Dann fing es Feuer und brannte aus. Der Fahrer kam den Angaben zufolge mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird von der Polizei auf 4.500 Euro geschätzt. Der Pkw wurde von den Feuerwehren Löffelsterz, Marktsteinach, Kreuzthal und Aidhausen gelöscht und anschließend von einem Abschleppdienst geborgen.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 18.04.17, 07.30 Uhr

Dopingmittel statt Sonnenblumenkerne: Unterfranke geht Nürnberger Zöllnern ins Netz

Nürnberg/Kitzingen: Die Rückreise aus Mazedonien endete für einen Mann aus dem Landkreis Kitzingen anders als geplant: Am Flughafen Nürnberg wurde er mit hochdosierten Dopingmitteln erwischt. Der Fall ereignete sich bereits Mitte März. Der 34-Jährige hatte in seiner Reisetasche eine Plastiktüte, die angeblich nur Sonnenblumenkerne enthielt. Als die Zöllner den Inhalt genauer inspizierten, entdeckten sie jedoch zwölf Glasfläschchen mit Anabolika. Der Reisende war sich sehr wohl bewusst, was er da transportierte: Da ihm sein Arzt die Verschreibung der Mittel verweigert hatte, hatte er sich diese kurzerhand im Ausland besorgt. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Verstoß gegen das Anti-Doping-Gesetz eingeleitet. Auch seine Wohnung wurde durchsucht.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 13.04.17, 11.30 Uhr

Karlstadt investiert 120.000 Euro in Sanierung des Wehrturms

Karlstadt (Lkr. Main-Spessart): Der Stadtmauerturm am Nürnberger Hof wird saniert. Dafür hat der Bauausschuss des Karlstadter Stadtrats Aufträge im Gesamtwert von rund 120.000 Euro an Firmen aus der Region vergeben. Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege unterstützt die Sanierungsmaßnahmen mit 15.000 Euro. Die Arbeiten sollen noch vor Pfingsten beginnen. Unter anderem wird das marode Bauwerk auch einen neuen Putz und einen frischen Anstrich bekommen. Wie der Turm künftig genutzt werden kann, will die Stadt noch nicht verraten.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 12.04.17, 13.30 Uhr

Verpuffung am Rasenmäher: Bad Kissinger erliegt seinen Verletzungen

Bad Kissingen: Ein 80-Jähriger ist in einer Spezialklinik seinen schweren Brandverletzungen erlegen, die er am 1. April bei einer Verpuffung erlitten hatte. Offenbar war sein Rasenmäher in einem Verschlag in Brand geraten. Der Senior hatte seinen Aufsitzrasenmäher getestet und ihn danach im Anbau des Gartenhauses untergestellt. Wenig später hörte der Mann einen lauten Knall und wollte nach dem Rechten sehen. Als er die Tür öffnete, kam es zu der Verpuffung. Der schwer Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Dort erlag er am Sonntag (09.04.17) seinen schweren Verletzungen. Weshalb der Rasenmäher in Brand geraten war, konnten die Ermittler bis jetzt nicht feststellen. 

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 12.04.17, 11.30 Uhr

Mann vom eigenen Auto überrollt

Königshofen: Ein tragischer Unfall hat sich am Dienstag (11.04.17) um kurz nach 11 Uhr auf dem Gelände einer Autowerkstatt in Königshofen bei Mömbris ereignet. Dort hatte ein Mann seinen Mercedes abgestellt und wollte die Motorhaube öffnen. Dabei betätigte er jedoch fälschlicherweise einen Hebel, der die Handbremse löste. Aufgrund des Gefälles rollte das Fahrzeug rückwärts und erfasste den 61-Jährigen, der hinter der geöffneten Fahrertür stand. Der Mann wurde von seinem Auto überrollt. Dabei erlitt er einen Schädelbruch und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Klinikum Aschaffenburg geflogen werden.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 12.04.17, 10.30 Uhr

Raubüberfall: Täter erbeutet Bargeld und Computerspiele

Kitzingen: In Kitzingen ist am Dienstagabend (11.04.17) ein Geschäft für Computerspiele überfallen worden. Der Täter bedrohte einen Angestellten mit einer Pistole, erbeutete Bargeld, mehrere Spiele und türmte. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei verlief bislang ergebnislos. Der mit einer Sturmhaube maskierte Täter hatte das Geschäft gegen 18 Uhr betreten und flüchtete nach seiner Tat zu Fuß. Der Angestellte blieb offenbar unverletzt. Die Kitzinger Polizei leitete sofort eine Großfahndung ein. Der mutmaßliche Räuber ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank. Er soll mit fränkischem Dialekt gesprochen haben und neben der Sturmhaube ein graues Sweatshirt, Bluejeans und schwarze Schuhe mit weißem Nike-Emblem getragen haben.

Bayern 1 Regionalnachrichten Mainfranken, 12.04.17, 06.30 Uhr


620