713

Kurz gemeldet Die Meldungen aus Unterfranken

Stand: 12.12.2017

Betrunkene randalieren und schlagen Schaufensterscheibe ein

Kitzingen: Zwei offensichtlich erheblich betrunkene junge Männer haben am Montagabend (11.12.17) in der Ritterstraße in Kitzingen einen Polizeieinsatz ausgelöst. Zunächst griffen die beiden 19 und 20 Jahre alten Männer einen Gast in einer Pizzeria an. Bei einem nahegelegenen Elektrogeschäft schlug das aggressive Duo dann die Schaufensterscheibe ein. Ungefähr auf Höhe der Oberen Kirchgasse konnten zwei Streifen der Kitzinger Polizei die beiden stellen. Vor allem der 19-Jährige leistete erheblichen Widerstand und musste gefesselt werden. Zu allem Überfluss feuerte der 20-Jährige seinen Begleiter noch an und beide beleidigten mehrfach die Polizisten. Letztlich landeten die beiden in Haftzellen. Atemalkoholtests bei ihnen ergaben Werte knapp unter zwei Promille.

Bayern 1 am Vormittag, 12.12.2017, 09:30 Uhr

"Bäume für die Zukunft" – Baumpflanzaktion in Schweinfurt

Schweinfurt: Unter dem Motto "Bäume für die Zukunft" pflanzen am Samstag (09.12.17) Kinder, Eltern, Ehepaare oder Familien 150 Baumsetzlinge im Schweinfurter Stadtwald. Seit Dezember 2010 wurden auf einer Lichtung im nördlichen Schweinfurter Stadtwald bereits über 500 junge Bäume von Bürgern gepflanzt, um beispielsweise an Hochzeiten oder Ehejubiläen zu erinnern. Gepflanzt werden, mit Blick auf den Klimawandel, 80 Walnussbäume, 40 Wildobst- und 30 Elsbeerensetzlinge. All diese Bäume können besonders viel Trockenheit vertragen. Mit der Aktion soll auf den Wert des Waldes als Erholungsraum und Sauerstofflieferant hingewiesen werden. Die Baumeigentümer dürfen ihre jungen Setzlinge selbst pflegen. Die eigentliche Baumpflege in 20 oder 30 Jahren will das Schweinfurter Forstamt übernehmen.

Bayern 1 am Nachmittag, 08.12.2017, 17:30 Uhr

Kunst-und Bilderausstellungen in leerstehenden Läden

Schweinfurt: Rund 70 Läden stehen im Augenblick in der Schweinfurter Innenstadt leer. Um diese mit Leben zu füllen, bietet das Schweinfurter Citymanagement zusammen mit den Immobilieneigentümern Künstlern die Möglichkeit, in den leerstehenden Geschäften ihre Werke auszustellen. Die Aktion startet am Freitagvormittag (08.12.17) in der Spitalstraße 30 und am Georg-Wichtermann-Platz 13. Hier stellen Brunhilde Schwertner impressionistische Bilder und der Schweinfurter Fotograf Herbert Götz seine Bilder aus. Weitere Künstler zeigen ihre Werke in der Rückertstraße oder in der Bauerngasse. Künstler und Ladeneigentümer können über das Schweinfurter Citymanagement "zusammenkommen".

Bayern 1 am Vormittag, 08.12.2017, 09:30 Uhr

Zahngold-Spenden von Patienten für Kitzinger Tafel

Kitzingen (Lkr. Kitzingen): Das ganze Jahr über hat die Kitzinger Zahnärztin Dr. Katharina Orlob gemeinsam mit ihren Patienten deren Zahngold nach entsprechenden Behandlungen gesammelt. Das daraus erlöste Geld hat sie nun der Kitzinger Tafel gespendet, die notleidende Menschen mit Lebensmittel versorgt. In diesem Jahr kam Gold im Wert von 1.000 Euro zusammen. "Diese direkte Aktion ist eher ungewöhnlich bis außergewöhnlich" sagt die Zahnärztin dem BR-Studio Mainfranken und bedankte sich bei ihren Patienten für die Spende des Zahngolds aus Behandlungen. Der Spendenscheck wurde Manfred Seiger, dem Vorsitzenden der Kitzinger Tafel übergeben. Seit Eröffnung der Praxis 2011 unterstützte Dr. Katharina Orlob mit den jährlichen Erlösen aus dem Zahngold ihrer Patienten mit Summen zwischen 500 und 1.000 Euro den Bau eines Wasserbrunnens in Afghanistan, ein Kinderdorf in Würzburg oder Tierheime.

Bayern 1 am Vormittag, 06.12.2017, 14:00 Uhr

Jugendleiter des Alpenvereins wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

Würzburg: Weil er eine 15-Jährige mehrfach vergewaltigt haben soll, muss sich ein heute 21-jähriger Jugendleiter des Deutschen Alpenvereins vor dem Jugendschöffengericht Würzburg verantworten. Der Angeklagte soll die Taten über mehrere Monate hinweg verübt und auch Druck auf sein Opfer ausgeübt haben. Laut Anklageschrift droht der Mann dem Mädchen mit Konsequenzen für die ganze Jugendgruppe, wenn sie nicht mitmache. Der Angeklagte war zum Zeitpunkt der Tat 18 Jahre alt.

Bayern 1 am Vormittag, 06.12.2017, 09:30 Uhr

Brand in Höchberger Einfamilienhaus verursacht hohen Sachschaden

Höchberg (Lkr. Würzburg): Beim Brand eines Einfamilienhauses am Dienstagabend (05.12.17) in Höchberg bei Würzburg ist ein Sachschaden im unteren sechsstelligen Bereich entstanden. Verletzt wurde niemand, die vier Bewohner konnten das Haus unbeschadet verlassen. Das Feuer war in der Garage ausgebrochen und griff dann auf das Wohnhaus über.

Bayern 1 am Morgen, 06.12.2017, 07:30 Uhr

Talent Company: Raum für Begegnung von Schülern und Wirtschaft

Aschaffenburg: Ein Raum, in dem sich Schüler und Ausbildungsbetriebe aus der Region treffen können, ist am Dienstag (05.12.17) in der Aschaffenburger Ruth-Weiss-Realschule eröffnet worden. In der Talent Company sollen Jugendliche intensive Einblicke in die Arbeitswelt bekommen, um sich frühzeitig mit dem Thema Berufsorientierung zu beschäftigen und auch Kontakte zu Unternehmen aufzubauen. Dort sollen unter anderem Fachkurse im Rahmen der Berufsorientierung, Workshops von Kooperationsunternehmen und Unternehmenspräsentationen angeboten werden. Außerdem werden dort Azubis regelmäßig von ihren Erfahrungen berichten, die Agentur für Arbeit und freie Träger präsentieren sich und auch Persönlichkeiten aus Sport, Wirtschaft und Öffentlichkeit sollen hier Vorträge halten. Ziel der Talent Company ist es, die Berufswelt bereits in der Schule greifbar und real werden zu lassen.

Bayern 1 Bayernmagazin, 05.12.2017, 16:30 Uhr

350 Bierkisten auf Straße gerutscht – 10.000 Euro Schaden

Arnstein (Lkr. Main-Spessart): Tausende Bierflaschen in Scherben: Auf der Karlstadter Straße war am Montag (04.12.17) gegen 10.30 Uhr ein Bierlaster unterwegs, als in einer Kurve die Ladung verrutschte. 350 Bierkästen krachten von der Ladefläche auf die Fahrbahn. Der Wert der zerstörten Fracht dürfte bei rund 7000 Euro liegen, am Lkw entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Die Straße musste für zwei Stunden gesperrt werden, bis wieder alles gereinigt war.

Bayern 1 am Vormittag, 05.12.2017, 11:30 Uhr

Landkreis will ehemaliges Arnsteiner Brauerinternat verkaufen

Arnstein (Lkr. Main-Spessart): Der Landkreis Main-Spessart will das ehemalige Brauerinternat in Arnstein verkaufen. Der Schulausschuss hat dem Kreisausschuss empfohlen, die Liegenschaft zu veräußern. Der Wert der Immobilien liegt vor und es gibt Interessenten. Die Stadt Arnstein erklärte im Oktober, das Grundstück nicht erwerben zu wollen. Das seit 2016 leerstehende Gebäude aus den 1950er Jahren hat eine lange Geschichte: Zunächst waren dort Landwirtschaftsschüler untergebracht. Zum Schuljahr 1973/74 zogen erstmals angehende Brauer und Mälzer in die Berufsschule ein. Nach 41 Jahren mussten sie allerdings aus dem Gebäude ausziehen. Grund: die mangelhafte Trinkwasserinstallation. Wegen der Flüchtlingswelle 2015 stattete der Kreis das Brauerinternat mit einer dezentralen Trinkwasserinstallation aus. Es diente dann bis Juni 2016 als Notunterkunft für asylsuchende Flüchtlinge. Sämtliche Ausstattungsgegenstände sind mittlerweile verkauft, verteilt und zwischengelagert. Aktuell baut der Landkreis in Karlstadt ein Internat vor allem für die Brauer und Mälzer, das im September kommenden Jahres in Betrieb gehen soll.

Bayern 1 Bayernmagazin, 04.12.2017, 13.30 Uhr

Partie FC Schweinfurt 05 – FC Bayern München II fällt aus

Schweinfurt: Die Regionalliga-Partie des FC Schweinfurt 05 gegen den FC Bayern München II fällt am Montag (04.12.17) aus. Der FC Schweinfurt 05 hat das Fußballspiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt. Laut FC Schweinfurt 05 steht noch kein Nachholtermin fest. Die erste Mannschaft des FC Schweinfurt 05 geht damit in die Winterpause.

Bayern 1 Bayernmagazin, 01.12.2017, 17.30 Uhr

Unter Alkohol Streifenwagen gerammt – 34-jähriger muss Führerschein abgeben

Marktheidenfeld (Lkr. Main-Spessart): Ein 34-jähriger Autofahrer hat es am Donnerstagabend (30.11.17) bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Landkreis Main-Spessart recht viel falschgemacht: Während der Kontrolle gegen 18.00 Uhr legte er unvermittelt den Rückwärtsgang ein und rammte einen hinter ihm stehenden Streifenwagen der Polizeiinspektion Marktheidenfeld. Dabei entstand ein Schaden von einigen tausend Euro.
Die Ordnungshüter brachten den 34-Jährigen nach einem Alkoholtest zur Dienststelle, wo er eine Blutentnahme über sich ergehen lassen musste. 1,4 Promille wurden ermittelt. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Gegen ihn läuft jetzt ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Bayern 1 am Morgen, 30.11.2017, 09.30 Uhr

Hochwasser an der Itz - Zwei Ortsverbindungsstraßen gesperrt

Hemmendorf (Lkr. Haßberge): Durch den Regen der letzten Tage ist der Itzgrund an der Grenze von Unter- und Oberfranken zu einer Seenlandschaft geworden. Wegen Hochwassers sind die Ortsverbindungsstraßen seit Mittwoch (29.11.2017)zwischen Hemmendorf und Lahm und zwischen Gleusdorf und Busendorf gesperrt. Am Pegel Schenkenau zwischen Untermerzbach und Kaltenbrunn im Landkreis Haßberge hat der Pegel der Itz die Meldestufe 3 überschritten. Im Augenblick liegt der Pegel bei 410 Zentimetern. Im restlichen Unterfranken liegen die Pegel von Bächen und kleinen Flüssen weiterhin unter der Meldestufe 1. Die Pegel des Mains liegen im Durchschnitt noch einen Meter unter Meldestufe 1.

Bayern 1 am Nachmittag, 29.11.2017, 16.30 Uhr

Kleidung fängt Feuer – Arbeiter erleidet schwere Brandverletzungen

Würzburg: Während der Arbeit hat sich ein Würzburger am Montag (27.11.17) schwere Brandverletzungen zugezogen. Nach den aktuellen Ermittlungen hatte er in einer gearbeitet, als aus noch ungeklärter Ursache die Kleidung des Mannes Feuer fing. Passanten löschten das Feuer. Laut Polizei hat sich der Vorfall kurz vor 19.30 Uhr ereignet. Nach den aktuellen Ermittlungen hatte der Mann in einer Garage in der Breslauer Straße gearbeitet. Aus noch ungeklärter Ursache kam es zu einer Stichflamme. Die Kleidung des Mannes fing Feuer. Herbeigeeilte Zeugen könnten die Flammen mit einer Decke löschen. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer bereits erloschen. Der schwer Verletzte wurde vom Rettungsdienst erstversorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in eine Würzburger Klink eingeliefert. Inzwischen wurde der Mann in eine Spezialklinik verlegt.

Bayern 1 am Vormittag, 28.11.2017, 10.30 Uhr


713