17

Schreck in Bad Neustadt Mann mit Schreckschusswaffe vor Flüchtlingsheim

Mit einer Schreckschusswaffe und einem Messer hat ein Mann am Sonntag vor einer Asylunterkunft hantiert und für Aufregung gesorgt. Polizeibeamte haben seine Daten aufgenommen. Gegen ihn wird jetzt unter anderem wegen Bedrohung ermittelt.

Stand: 15.02.2016

Schreckschusspistole | Bild: Bayerischer Rundfunk

Gegen 21.00 Uhr hatten sich zwei Bewohner der Asylunterkunft in der Franz-Marschall-Straße im Freien aufgehalten. Dann sei ein Mann aufgetaucht, der zunächst gefragt habe, ob die beiden Probleme hätten. Daraufhin habe er eine schwarze Pistole aus der Jacke gezogen und damit hantiert. Das gleiche habe er dann auch mit einem Messer wiederholt. Als weitere Personen aus der Unterkunft ins Freie kamen, sei der Unbekannte wortlos davongelaufen.

Polizei macht Unruhestifter aus

Eine Polizei-Streife stieß im Umfeld der Unterkunft auf einen alkoholisierten 49-Jährigen, der als dringend tatverdächtig einzustufen war. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Schweinfurt durchsuchten die Beamten dessen Wohnung und stellten eine Schreckschusswaffe und ein Messer sicher. Der 49-Jährige blieb auf freiem Fuß. Gegen ihn wird jetzt wegen Bedrohung und auch wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz ermittelt, da er keine entsprechende Erlaubnis zum Führen einer solchen Waffe in der Öffentlichkeit besitzt.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

17