13

Mainfrankentour 2017 Großes Tourfinale im Steigerwald-Zentrum

Das Finale der Mainfrankentour war am Mittwoch (05.07.17) im Winzerdorf Handthal zu Gast. Hier am Waldrand ist das moderne Steigerwald-Zentrum entstanden, in dem es nicht nur um Bäume geht. Die Besucher hatten Spaß mit einem spannenden Programm.

Stand: 05.07.2017

Handthal ist ein Ortsteil von Oberschwarzach im Landkreis Schweinfurt. Mit Blick auf die idyllische Stollburg oberhalb der Weinberge hat hier ein Trägerverein mit Unterstützung der Bayerischen Staatsregierung ein Informationszentrum mit interaktiven Mitmachstationen geschaffen. Es gibt ein Waldlabor, eine Waldwerkstatt und Waldführungen rund um das Thema nachhaltige Pflege des Steigerwalds. Das Steigerwald-Zentrum ist Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren. Zum neuen Baumwipfelpfad in Ebrach sind es gut zwei Kilometer.

Liveblog Mainfrankentour 2017

Kunst mit der Säge

Das Bayern 1-Team mit einem gesägten Salamander von Marc Günster.

Auch zum Tourfinale sorgte das BR-Moderationsteam Eberhard Schellenberger, Irina Hanft, Susanne Günther, Jürgen Gläser und Nadine Hauk für ein buntes Programm mit Informationen, Mitmach-Aktionen und viel Unterhaltung. Oberschwarzachs Bürgermeister Manfred Schötz und der Leiter des Steigerwald-Zentrums Andreas Leyrer mischten sich unter die Gäste auf der Wiese vor dem Haus. Für richtig Action sorgte Forstwirtschaftsmeister Marc Günster. Er zeigte sein Können an der Säge und ließ auf der Bühne einen Reiher aus Holz entstehen. Das Publikum war zudem beim Waldquiz zu Bäumen, Samen und Blüten gefragt.

Salbe kochen und Papier schöpfen


Der Höhepunkt war natürlich das Bayern 1 Regionalmagazin "Mittags in Mainfranken" live aus Handthal. Die Bühnengäste berichteten über das Steigerwald-Zentrum und seine Funktion, Entwicklung und Rolle in der Auseinandersetzung um einen Nationalpark Steigerwald. Marc Günster und Franziska Kubisch stellten ihr Mitmach-Programm für Schüler vor - von Waldklimastation und Pirschpfad bis hin zum Salbe kochen und Papier schöpfen.

Gast auf der Bühne war schließlich auch Pfarrer Stefan Mai. Er berichtete über die Schaffung eines Franziskuswegs am Steigerwaldzentrum. Das Konzept stammt von ihm und er hat auch bei Bischof Friedhelm Hofmann eine Unterstützung durch die Diözese erreicht. Dann wurden Führungen zu Waldklimastation und Waldwerkstatt sowie durch das Steigerwaldzentrum und auch zum bienenpädagogischen Programm angeboten.


13