6

Integration von Flüchtlingen anstoßen 25.000 Euro für Mehrgenerationenhaus Haßfurt

Das Mehrgenerationenhaus in Haßfurt erhält für seine Flüchtlingsarbeit 25.000 Euro. Damit soll die Integration anerkannter Flüchtlinge verbessert werden. Das Geld kommt aus dem Sonderprogramm „Zusammenhalt fördern, Integration stärken“ der Bayerischen Staatsregierung.

Stand: 01.08.2016

Türkin schreibt das Wort "Integration" an die Tafel | Bild: picture-alliance/dpa

Die in den Mehrgenerationenhäusern aktiven Ehrenamtlichen sollen noch stärker in die Integrationsarbeit eingebunden werden. Sie sollen gemeinschaftliche Aktivitäten oder Bildungspatenschaftsprojekte anbieten und so die soziale und berufliche Integration der Flüchtlinge vorantreiben.

"Das Mehrgenerationenhaus in Haßfurt ist zentraler Begegnungsort und eine Anlaufstelle in Haßfurt, in dem das Miteinander der Generationen und Kulturen bereits jetzt vorbildlich gelebt wird. Darauf bauen wir bei der Integration von Flüchtlingen auf. So stärken wir das Gefühl der Zugehörigkeit und vermitteln gleichzeitig ein Bewusstsein für unser Gemeinwesen."

Emilia Müller (CSU), bayerische Sozialministerin

Die Staatsregierung hat sich bewusst für die Förderung von Mehrgenerationenhäusern entschieden. Insgesamt wurden 14 Mehrgenerationenhäuser in ganz Bayern ausgewählt. Hierfür werden insgesamt 390.000 Euro bereitgestellt. Für das Sonderprogramm "Zusammenhalt fördern, Integration stärken" stehen insgesamt rund 549 Millionen Euro zur Verfügung.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

6