3

Immaterielles UNESCO-Kulturerbe Gute Chancen für Obstdörren im Steigerwald

Die Steigerwald-Kommunen und Landkreise haben gute Chancen auf das Siegel eines Immateriellen UNESCO Kulturerbes. Und zwar mit den Bäuerlichen Gemeinschaftswäldern, der Tradition des Obstdörrens und den Bürgerwehren.

Stand: 20.03.2017

Hutzeln aus Fatschenbrunn | Bild: BR

Zu diesem Ergebnis kommen die Gutachter nach der sogenannten Kulturinventarisierung Steigerwald, die letzte Woche im Oberschwarzacher Ortsteil Handthal im Landkreis Schweinfurt der Öffentlichkeit vorgestellt worden ist. Die Gutachter geben dagegen der Landschaft um das Zisterzienserklosters Ebrach für eine Aufnahme auf die Liste der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten eher geringe Chancen. Bei den "Bäuerlichen Gemeinschaftswäldern" halten die Gutachter die Tradition des Rechtler-Wesens für außergewöhnlich.

"Die in Fatschenbrunn gelebte Tradition des Obstdörrens und Obstanbaus ist eng mit einer historischen Landbewirtschaftungsform verbunden, der sog. Baumfelderwirtschaft. Hier stocken hochstämmige Obstbäume auf Ackerflächen, die mit Getreide bebaut werden. Diese Wirtschaftsweise war einst im Steigerwald weit verbreitet und ist heute nur noch auf wenigen Reliktflächen erhalten."

Gutachten nach der Kulturinventarisierung Steigerwald

Die traditionelle Trockenobstherstellung wird nur noch von wenigen Familien in althergebrachter Wese ausgeübt. Aufgrund der Höhenlage Fatschenbrunns werden vorwiegend robuste Birnensorten zum Obstdörren verwandt. Die Fatschenbrunner (Birnen-)Hutzeln stellten im 20. Jahrhundert eine wichtige Einnahmequelle der Bauern dar. Mittlerweile wird der Markt zunehmend von halbindustriellen Produzenten versorgt, verbunden mit einem Bedeutungsverlust der Baumfelderwirtschaft.

Sendungsinfo

  • zur Sendungshomepage Regionalnachrichten aus Mainfranken von 6.00 bis 18.00 Uhr, jeweils zur vollen und halben Stunde, Bayern 1

Alle Regionen

Regionen Bayerns Region Unterfranken auswählen Region Mittelfranken auswählen Region Oberfranken auswählen Region Oberpfalz auswählen Region Niederbayern auswählen Region Oberbayern auswählen Region Schwaben auswählen

3

Kommentare

Inhalt kommentieren

Bitte geben Sie höchstens 1000 Zeichen ein.

Spamschutz * Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein: