4

Vereinsgründung auf dem Kreuzberg Klosterbrauereien wollen sich besser vermarkten

Im Franziskanerkloster auf dem Kreuzberg in der Rhön wird heute der Verein "Bayerische Klosterbrauereien" gegründet. Acht Klosterbrauereien aus dem Freistaat wollen sich gemeinsam vermarkten - und auf die Liste der europäischen Kulturgüter.

Von: Norbert Steiche

Stand: 13.10.2017

Dieser Freitag, der Dreizehnte soll ein Glückstag werden für acht bayerische Klosterbrauereien aus Andechs, Weltenburg oder Scheyern: Um 18.00 Uhr wird der Verein "Bayerische Klosterbrauereien" aus der Taufe gehoben. Die Idee für den Verein entstand nach der Landesausstellung 2016 "Bier in Bayern". Zwölf Klosterbrauereien hatten dazu ein "Pforten- und Konventbier" beigesteuert.

Vermarktung über die Region ausdehnen

Laut der Geschäftsführerin der Franziskaner Klosterbetriebe auf dem Kreuzberg, Angelika Somaruga, ist ein Anliegen der Brauereien, sich gemeinsam besser zu vermarkten. Das langfristige Ziel der bayerischen Klosterbrauereien sei es, für die Liste der europäischen Kulturgüter vorgeschlagen zu werden. Die Klosterbrauereien liefern Bier bislang an Abnehmer in ihren jeweiligen Regionen. Das Kreuzberger Klosterbier wird in der Klosterbrauerei auf dem Kreuzberg in Fässer abgefüllt und im Umkreis bis hundert Kilometer weiter ausgeliefert.


4