24

30 Jahre Fastnacht in Franken BR stellt Fernsehfasching 2017 vor

Heuer wird die BR-Kultsendung "Fastnacht in Franken" 30 Jahre alt. Für das Jubiläumsjahr stellte der Bayerische Rundfunk in Würzburg die Fastnachtssendungen aus Franken 2017 vor. So viel Fasching gab es noch nie im BR Fernsehen.

Stand: 11.01.2017

"Wir fahren dieses Jahr so richtig 'was auf, anlässlich des 30-jährigen Jubiläums. Wir stellen einfach fest, dass unsere Zuschauer die Fastnachtssendungen lieben", sagte Dr. Kathrin Degmair, die Leiterin des BR-Studio Franken, in den Kellergewölben der Würzburger Residenz. Die Jubiläumssendung findet am 17. Februar in den Veitshöchheimer Mainfrankensälen statt. Wenn die bayerische Prominenz aus Kirche, Politik und Wirtschaft in den Mainfrankensälen über den roten Teppich schreitet, sitzt ein Millionenpublikum vor den Fernsehern und wartet gespannt auf die Sendung.

TV-Leckerbissen

Dr. Kathrin Degmair vergleicht die dreieinhalbstündige Sendung mit einem ausgeklügelten Menü im Gourmet-Restaurant:

"Die Mischung der Sendung macht's, das ist wie bei einem guten Essensmenü. Es muss sich abwechseln, aber gut zueinander passen. Wir haben auf der einen Seite politische, tiefgründige Büttenreden, die die Zuschauer zum Nachdenken anregen. Auf der anderen Seite gibt es natürlich Klamauk. Zusammen mit den Garden ergibt das eine ganz spezielle Mischung."

Dr. Kathrin Degmair, Leiterin BR-Studio Franken

In der Fernsehsitzung treten bekannte Fastnachtstars wie unter anderem der Kabarettist "Dreggsagg" Michl Müller, der Bauchredner Sebastian Reich mit Nilpferddame Amanda, das Komödianten-Duo Volker Heißmann & Martin Rassau, Büttenredner Peter Kuhn sowie die "Altneihauser Feierwehrkapell’n" aus der Oberpfalz auf. Dazu stehen die besten Garden, Tänzerinnen und Tänzer aus Franken, die zu Deutschlands Spitze gehören, auf der Bühne. Dr. Kathrin Degmair kündigte einen Neuzugang an:

"Was in diesem Jahr ein großer Überraschungscoup ist: Wir haben einen Künstler aus Unterfranken in die Sendung genommen, Marco Breitenbach von der Schwarzen Elf in Schweinfurt. Er ist ein großes Talent, erst 16 Jahre alt. Und er hat uns so überzeugt im Vorfeld, dass wir gesagt haben: Der muss auf die große Bühne. Deshalb ist er dieses Jahr dabei und wir sind sehr gespannt, wie er ankommen wird."

Dr. Kathrin Degmair, Leiterin BR-Studio Franken

Seit Jahrzehnten Publikumsliebling

1987 wurde die Prunksendung des Fastnachtsverband Franken zum ersten Mal live im BR Fernsehen ausgestrahlt. Seit den 1990er-Jahren ist sie die erfolgreichste Fernsehsendung des Bayerischen Rundfunks überhaupt.

"Wir haben darauf reagiert und dieses Jahr ein Best-Of ins Programm gehoben: 4 mal 45 Minuten, die Highlights aus 30 Jahren Fastnacht in Franken. Und es ist unglaublich, was in 30 Jahren auf dieser Bühne passiert ist."

Dr. Kathrin Degmair, Leiterin BR-Studio Franken

Die "Abendschau" sendet am 17. Februar live den Countdown vom roten Teppich in Veitshöchheim. In den Sozialen Netzwerken ist der BR-Fernsehfasching mit dem "Fastnacht in Franken"-Facebook-Auftritt vertreten. Den Beginn der närrischen Zeit im BR Fernsehen leitet, heuer am 13. Januar, der erste Teil der Rückblicke auf "30 Jahre Fastnacht in Franken" ein. Als erste Faschingssitzung macht traditionell die "Närrische Weinprobe", heuer am 27. Januar, den Auftakt.


24